Passiver Subwoofer an 2 Kanälen?
#1
Hallo zusammen,

Meine Mini Anlage hat einen extra Subwoofer Amplifier JVC ME-EX90 mit zwei Lautsprecher +/- Anschluß Klemmen jeweils für den linken und den rechten Kanal. Ich habe aber nur einen passiven Subwoofer mit einer +/- Klemme. Kann ich dann die beiden Kanäle über die Kabel zusammen führen und an den einen Subwoofer anschließen? Natürlich dann + rot auf + rot und - schwarz auf - schwarz jeweils an der Subwooferklemme?

VG  Martin
Zitieren
#2
Hallo Martin,

vermutlich ist das Signal an den Satellitenlautsprechern dann auch gleichgeschaltet, also "Doppel-Mono" statt Stereo (siehe übrigens thematisch verwandter Thread hier).

Eigentlich lösen Subwoofer das Problem meist durch einen Lautsprecher mit Doppel-Schwingspule. Daß Deiner nur einen Eingang hat, ist ungewöhnlich.

Gruß,
Timo
Zitieren
#3
Den Subwoofer habe ich dazu gekauft weil ich nicht die originalen JVC Lautsprecher benutze. Jeder dieser JVC Lautsprecher hat zwei +/- Anschlussterminals eingebaut. Eines für das normale Tonspektrum und eines für den eingebauten Subwooferteil. Das normale Tonspektrum wurde über die Klemmen des Receivers ganz normal bedient und die Subwooferklemen eben von dem Extra Bassverstärker. Somit benötigten die Originallautsprecher jeweils zwei Kabelzuleitungen. Wie dem auch sei habe ich über die intergrierten Subwoofer ohnehin keinen großen Unterschied gehört. Normale Regallautsprecher hatte ich auch bessere.

So hat sich die Frage ergeben was ich an den verbliebenen Bassverstärker anschließe.

Erst habe ich ein Paar etwas größere Regallautsprecher verkabelt. War aber auch nicht so der Hit was da an Bass rauskam und nun ist mir ein einzelner passiver Universum Sub für kleines Geld in die Hände gefallen. So hat sich dann die Frage ergeben ob man die beiden Lautsprecherkanäle des Bassverstärkers auf den einen Subwoofer zusammen führen kann.

VG  Martin
Zitieren
#4
(22.02.2021, 20:27)timo schrieb: Hallo Martin,

vermutlich ist das Signal an den Satellitenlautsprechern dann auch gleichgeschaltet, also "Doppel-Mono" statt Stereo (siehe übrigens thematisch verwandter Thread hier).

Eigentlich lösen Subwoofer das Problem meist durch einen Lautsprecher mit Doppel-Schwingspule. Daß Deiner nur einen Eingang hat, ist ungewöhnlich.

Gruß,
Timo

Ja kommt schon hin. Ein Paar Laussprecheranschlüsse Li und Re des Verstärkers auf einen (Mono)Lautsprecher zusammen schalten. Nur das es bei mir den Sub betrifft. Eine Antwort auf diese Frage lese ich dort allerdings nicht raus.

VG  Martin
Zitieren
#5
Das Ausgangssignal eines Subwoofers ist in der Regel so tieffrequent, daß es nicht ortbar ist. Daher genügt ein Subwoofer, der irgendwo hingestellt wird.
Mono ist das System sowieso vom Eingang her.
Es wäre riskant, die beiden Ausgänge des Subwoofer-Verstärkers parallel zu schalten, wenn es sich wirklich um zwei Verstärker-Ausgänge handelt. Falls es sich nur um zwei Anschlüsse an einem Verstärker handelt, ist es natürlich unbedenklich, aber auch unnötig.
Das sollte sich einfach testen lassen, indem man im ausgeschalteten Zustand mit einem Ohmmeter von rot nach rot (bzw + nach +) mißt. Wenn da nahezu 0 Ohm angezeigt werden, handelt es sich um nur einen Ausgang mit 4 Terminals.
Wenn in der Kiste wirklich zwei Verstärker stecken, würden geringe Unterschiede der Ausgangsspannungen genügen, um bei Parallel-Schalten hohe Querströme fließen zu lassen (was "unbekömmlich" ist).  Das kann man verhindern, indem man Serienwiderstände von ein paar Ohm einbaut, woran dann aber auch ein Teil der Ausgangsleistung abfällt und was für das Impulsverhalten des Woofers nachteilig ist.
Die einfachste Lösung ist, den zweiten Ausgang zu ignorieren und vorn etwas höheren Pegel einzustellen.

MfG Kai
Zitieren
#6
Danke dir Kai. Das hilft mir weiter. Werde das mal testen.

VG  Martin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste