Philips N7150 Bandzug-Fühlhebel rechts
#1
Hi,

bei meinem N7150, noch als Realschüler gekauft, hat sich jetzt der Mitnehmer des rechten Bandzughebels zu seiner Dämpfungs-
Vorrichtung verabschiedet, das ding hat die Positionsnummer 65 in der Explosionszeichnung und ist ein gering-elastisches 
Distanzstück mit einem "Auge" am unteren Ende und einer "Pfeilspitze" am oberen. (ca. 20mm in Summe).

Sein Fehlen macht sich logischerweise durch intensives "Schwingen" des rechten Führungshebels bemerkbar.

Kann jemand sowas per 3D Druck nach "stricken", gering elastisches Druckmaterial gibt es ??? 
Theoretisch könnte ich mir mit einer Draht-Konstruktion an dieser Stelle behelfen, das wäre aber nicht hmmmm... elegant...


Herzlich Grüße aus Saarbrücken,
                                                     Thomas Altmeyer
Zitieren
#2
Habe einen "3D Stricker" gefunden, bin mal gespannt ob das klappt....
Natürlich werde ich berichten...

Herzliche Grüße,
                                 Thomas Altmeyer
Zitieren
#3
Da ich bei meinem 7150 das selbe Problem habe, bin ich auf das Ergebnis gespannt.
Zitieren
#4
Prototyp,

aus elastischem Material, werde ich testen, sobald die Zahnkränze für die Bandteller, 
die Andruckrolle und beide Riemen da sind.

Vermutlich so ca. Mittwoch/Donnerstag diese Woche...

Thomas


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#5
Das sind gute Nachrichten.
Zitieren
#6
Big Grin 
Kurzer Zwischenbericht:

Natürlich waren die Maße des Prototyps nicht ganz passend.

- wird jetzt korrigiert, die nächste Generation kommt evtl.
  noch diese Woche und sollte  Smile eigentlich passen......

Thomas
Zitieren
#7
thumbsup
Zitieren
#8
So,

Next Generation passt. Die Montage ist allerdings sehr fummelig...
Die Originale waren oben T-Förmig und die zwei Arme wurden einfach 
nach oben gebogen und von unten durchgesteckt um sich dann wieder runter zu senken..
Dummerweise ist es nicht ohne weiteres möglich diese Lösung mit dem
3D-Printer zu nutzen weil, zumindest bei dem jetzt verwendeten Material, da sich der Druck
solch "dünner Lappen" wie auf dem Dach des T-s (jeder Arm darf nicht dicker als 
1mm sein) ohne Stützen schwierig gestaltet. Ich werde das allerdings trotzdem noch
mit "T" Spitze drucken lassen, mal sehen wie es wird.

Testen kann ich noch nicht, mein PTFE Fett (Zahnkranz Bandteller rechts) ist z.Zt. alle
aber schon nachbestellt.... Sollte aber so laufen. Da das Material recht zäh ist
hoffe ich schon auf eine längere Lebensdauer.

Grüße, Thomas


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#9
Bin auf den Test gespannt.
Zitieren
#10
Gestern ist das PTFE Fett gekommen   Smile 

Heute läuft die Kiste wieder. Die Repro-Prothese am rechten Bandzughebel funktioniert  Cool

Kein Zappeln mehr...

Naja, einige Nerven hat mich das Gerät ja schon gekostet.
- Spannungsregler 7815 erneuert
- Trafo auf 240V umgestellt
- Sofitten-Lämpchen VU Meter erneuert
- Zählwerks und Capstan Riemen erneuert
- rechter Bandteller Innenzahnkranz erneuert
- Andruckrolle erneuert
- Mechanik und Zahnkränze neu geschmiert
- Repro Prothese für Distanzstück rechter Bandzughebel 
  aus Bruchstücken rekonstruiert, 3D drucken lassen und eingebaut

Was jetzt noch fehlt: entmagnetisieren, einmessen (Kontrolle), komplett reinigen, Probelaufen.

Wenn die Kiste läuft, ist es ja schon ein schönes Gerät  Cool

Ich werde den 3D-Drucker darum bitten die Daten für das Repro-Teil ins Thingiverse 
zu stellen und noch was zum Druckmaterial zu sagen. Die Druckdaten und
Kommentare zum Druck/Material werde ich hier auch zur Verfügung stellen.

Außerdem werde ich mal für die Zukunft die Servo Spannungen für die 
4 Steuer-Zustände anhand der Schaltung ausbaldowern und messtechnisch
verifizieren. Kann ja nicht schaden  Angel

Thomas Altmeyer


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#11
So, jetzt die Spannungwerte:

errechnet, bezogen auf UB=15V, Servo Sollwerte: (Knotenpunkt R405/R407/R408)
                                       UND  Servo  Istwerte: (Knotenpunkt R509/R470/D402,403)
Spannungen aufgerundet auf ganze Volts...  Smile

3V    FF/REW
6V    STOP
9V    PAUSE
12V  PLAY

Gemessen, bezogen auf UB=14,85V, Servo Sollwerte Knotenpunkt wie oben
                                                    Servo Istwerte   Knotenpunkt wie oben
Spannungen wie gemessen:

SOLL   /    IST
3,01V       2,99V    FF/REW
5,95V       5,94V    STOP
8,98V       8,91V    PAUSE
11,78V     11,88V   PLAY

Man könnte also sagen: Theorie und Praxis sind vereint!   Angel

Thomas Altmeyer
Zitieren
#12
Dann werde ich mir in den nächsten Tagen mal meine Philips vornehmen. Vielleicht bekomme ich diesen Hebel irgendwie in den Griff.
Zitieren
#13
Sobald ich die Druckdaten habe, stelle ich sie ein... Das Material ist TLC

Thomas
Zitieren
#14
Nachfolgend die Angaben zu dem 3D gedruckten Teil, meine Aussage "TLC" aus meinem vorherigen Post zum Material
ist NICHT richtig!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Material für 3D Druck für die Verbindung der Dämpfungscheibe zum rechten Bandführungshebel

Name: Arnitel Id2045 (TDC) Shore-D Härte: 35

Hersteller DSM Holland


Die .stl zum Datei zum Drucken befindet sich hoffentlich im Download-Bereich unter

 https://download.tonbandforum.de/index.p...eraete&

Beim Druck sollte man den Angaben des Herstellers zur Parametrisierung des Printers möglichst exakt Glauben schenken,
das betrifft hauptsächlich die Grundplatten-Temperatur, die Düsen-Temperatur und die Druckgeschwindigkeit.
Achtung: bei Grundplatten aus Glas oder Keramik kann ein Haftvermittler sinnvoll sein (verd. Holzleim etc...)

Ich hätte die Datei ja lieber an diese Message angehängt, scheint aber leider nicht möglich zu sein...

Das Gerät läuft übrigens immer noch einwandfrei.

Viel Spaß beim Drucken und Einbauen  Angel  

Grüße, Thomas
Zitieren
#15
Da es mit dem Download-Forum anscheinend nicht klappt, hier noch ein Link zum Thingiverse:

https://www.thingiverse.com/thing:6534893
Zitieren
#16
Hallo,

ist die .stl Datei downloadbar? Ein wenig Feedback wäre nicht schlecht...  Huh

Thomas
Zitieren
#17
Tach - wurde gerade erfolgreich hierher verwiesen weil bei meinem N7300 genau dieses Teil ebenfalls zerbröselt ist. Ich habe bislang noch niemanden, bei dem ich den 3D-Druck versuchen könnte, kämpfe aber gerade mit der Download-Area (Thingiverse-Link läuft bei mir in einen 404) - aus der Quelle, aus der Dein Ersatzteil stammt, ließe sich nicht evtl. gegen Obolus ein weiteres solches generieren? (Will nix umsonst haben, ich weiss was so'n Setup kostet bzw. kosten kann) - man könnte ja sogar über 'ne Kleinserie nachdenken wenn es hier weitere mit dem gleichen Problem gibt. Nur so'ne Idee.
Bandmaschinen: Revox A77 Mk IV, Sony TC-377, Akai 1722L, Philips N7300
LDP: Pioneer CLD-D925
Plattendreher: Denon DP-35F, CEC 8033, div. Duals...
Zitieren
#18
Du hast PM...

Grüße, Thomas
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste