Tesla B730 Riemen
#1
Hallo zusammen,

habe kürzlich ein B730 bekommen. Dort sind aber leider die Riemen gerissen/porös. Nun habe ich im Internet gesucht, habe aber immer nur Rundriemen gefunden. Das B730 hat aber nur einen Rundriemen. Die anderen beiden sind ein 3 Kant- und ein 4 Kantriemen. Würden die RUndriemen auch passen oder funktioniert das nicht?

MfG Matthis
Tesla B56; Tesla B730; Uher Report 4400
Zitieren
#2
Prinzipiell kann man alles verwenden, auch einen Haushaltsgummi aus dem Küchenschubfach. Bei Vierkant- und besonders bei solchen mit Dreikant sollte man möglichst an der Originalform festhalten. Das ist bei Dreikant heute besonders schwierig, gibt es fast nirgends mehr.
Letztlich geht es um die Kontaktflächen zwischen den Rädern und den Treibriemen und die sind nun mal bei 3-Kant (meist 60° Öffnungswinkel) größer als bei 4-Kant (90° Öffnungswinkel), ganz zu schweigen von Rundriemen auf diesen Riemenscheiben. Kann man alles gut am Profil der Nut am Motor erkennen.

Einen Rundriemen anstelle eines Vierkant- oder gar eines Dreikantriemens KANN funktionieren, man darf sich dann aber nicht über eine Fehlfunktion wundern. Egal, welcher Art.
Gruß
Rainer


Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (Walter Kempowski)
Zitieren
#3
Kannst du mir die Maße des 3- und 4 Kantriemen nennen (Länge/Umfang und Breite).
Vieleicht habe ich noch was.

Gruß Dietmar
Fostex R8; REVOX B77; Uher 4200 Report IC, Uher 4000 L, Tesla B115; Tesla B90; Technics RS AZ7; Mirano Echo Chamber T-4;
Zitieren
#4
Hier gibt’s das Set mit den beiden Vierkantriemen:

https://www.ebay.de/itm/134906154119?mkc...media=COPY
- - - Hier könnte Ihre Signatur stehen. - - -  thumbup
Zitieren
#5
(11.02.2024, 22:09)luedre schrieb: Kannst du mir die Maße des 3- und 4 Kantriemen nennen (Länge/Umfang und Breite).
Vieleicht habe ich noch was.

In der Service Anleitung stehen leider keine Maße drin und der Rundriemen ist eh zerbröselt. Den hätte ich so oder so also nicht messen können.

(11.02.2024, 22:31)Steffen87 schrieb: Hier gibt’s das Set mit den beiden Vierkantriemen:

Kann ich also auch einen Vierkant- statt eines Dreikantriemens verwenden?


MfG Matthis
Tesla B56; Tesla B730; Uher Report 4400
Zitieren
#6
Betrachte doch mal die Riemenscheibe am Motor genauer auf deren Profil.
In meinen Unterlagen habe ich vermerkt, dass es bei dieser Serie verschiedene Profile verwendet wurden. Ich selbst weiß das nicht, hatte nie ein solches Gerät. Vielleicht kann das jemand bestätigen (Dietmar?).

Auf alle Fälle ist ein Vierkantriemen als Ersatz für einen nicht beschaffbaren Dreikant die bessere Wahl als ein Rundriemen. Ich könnte nur mit Dreikant für B90/93 helfen, das steht hier aber nicht zur Debatte.
Gruß
Rainer


Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (Walter Kempowski)
Zitieren
#7
Wenn ich mich nicht komplett vertue, dann ist das Profil in den Riemenscheiben V-Förmig.
Ein Vierkant passt da genauso gut wie ein Dreikant.
Rund ist das eher kontraproduktiv, besser als nix aber auch nicht wirklich gut.
- - - Hier könnte Ihre Signatur stehen. - - -  thumbup
Zitieren
#8
Hat mir keine Ruhe gelassen und habe auf der Festplatte doch noch passende Fotos gefunden. 

Hier war offensichtlich ein Dreikantriemen mit einem eher seltenen Profil verwendet. Erinnert mich an einen "halbierten" Vierkantriemen mit 90° Öffnungswinkel. Könnte seine Ursache darin haben, dass der Riemen es ziemlich eng hat auf seinem Weg vom Motor zur angetriebenen Rolle. Da kann aus meiner Sicht nur Probieren helfen. 

   
Gruß
Rainer


Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (Walter Kempowski)
Zitieren
#9
Ich weiß nicht genau aber es könnte auch der Dreikantriemen von Uher Royal passen.
Zitieren
#10
Okay. Also gehe ich davon aus, dass ein Vierkantriemen auch passen würde. Dann werde ich den bestellen und dann nochmal berichten ob alles geklappt hat.

MfG Matthis
Tesla B56; Tesla B730; Uher Report 4400
Zitieren
#11
ich weiß nicht wie es im b730 aussieht. habe auf jeden fall im b115 rundriemen verbaut.
der riemen zu verteilerwelle neigt zum schleifen. ganz wenig platz. ist aber hinzukriegen.
benutze das gerät aber nur zum löschen und gelegentlich zum umspulen.
was die haltbarkeit betrifft kann ich also nicht viel sagen.
was wichtig ist, daß die bandgeschwindigkeit stimmt. war bei 1khz, glaube ich, 3 hz daneben.
müsste nochmal ein messband auflegen.

gruß von sven
Zitieren
#12
Ein Band zum Geschwindigkeitsprüfen müsste ich mir dann mit einem anderen Gerät selbst aufnehmen, um zu gucken ob es in etwa passt.

MfG Matthis
Tesla B56; Tesla B730; Uher Report 4400
Zitieren
#13
Ich habe zuletzt vor rund 3 Jahren ein 730 revidiert. Die 3-Kant-Riemen haben sich ja Jahrzehntelang durch die tschechischen Maschinen gezogen.
Die ich bis jetzt gewechselt habe passten immer. Ein guter gebbrauchter liegt hier noch rum - kanste haben.
Und ja, es macht schon einen Unterschied gerade bei der Kraftübertragung ob da ein 4-, 3- oder Rundriemen eingesetzt wird. Beim Umspulen kann es dann passieren dass der Riemen anfängt zu rutschen.
Einen Einfluss auf die Geschwindigkeit habe ich noch nicht bemerkt. Man kann eh nichts einstellen da die Motoren Synchronläufer sind. Eine Abweichung von 3Hz stellt da eher die Normalität dar. Man muss bedenken dass vor über 40 Jahren die Qualität auch noch nicht so hoch war geschweige denn die Netzfrequenz!

Gruß Dietmar
Fostex R8; REVOX B77; Uher 4200 Report IC, Uher 4000 L, Tesla B115; Tesla B90; Technics RS AZ7; Mirano Echo Chamber T-4;
Zitieren
#14
Danke für diese Infos.

Ich habe in meinen Aufzeichnungen die Maßangaben der originalen Riemen von 3,5 x 2,5 x 2,5mm gefunden. Das ergibt dann im Profil ein rechtwinkliges Dreieck, also ein halbes Quadrat. In einer solchen Riemenscheibe läuft natürlich sowohl ein Dreikant- als auch ein Vierkant optimal.

Kann mir jemand bestätigen, dass von den B700 und B115/116 sowohl Geräte mit 3-kant, als auch 4-kant geliefert wurden? Eventuell nach Produktionsdatum?
Gruß
Rainer


Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (Walter Kempowski)
Zitieren
#15
(13.02.2024, 09:38)luedre schrieb: Beim Umspulen kann es dann passieren dass der Riemen anfängt zu rutschen.

beim umspulen rutscht da nix, auch nicht bei 18er spulen. da greift eher die rutschkupplung.



(13.02.2024, 11:26)KaBe10 schrieb: Kann mir jemand bestätigen, dass von den B700 und B115/116 sowohl Geräte mit 3-kant, als auch 4-kant geliefert wurden? Eventuell nach Produktionsdatum?


hallo rainer

b115/116 und b90/93 riemen vom motor zur verteilerwelle dreikant, verteilerwelle zum capstan vierkant.

gruß von sven
Zitieren
#16
"beim umspulen rutscht da nix, auch nicht bei 18er spulen. da greift eher die rutschkupplung."

Der 3-Kant Riemen ist die erste Übertragung vom Motor, wenn da was ausgeleiert ist kann es schon rutschen.

Gruß Dietmar
Fostex R8; REVOX B77; Uher 4200 Report IC, Uher 4000 L, Tesla B115; Tesla B90; Technics RS AZ7; Mirano Echo Chamber T-4;
Zitieren
#17
(13.02.2024, 22:31)luedre schrieb: Der 3-Kant Riemen ist die erste Übertragung vom Motor, wenn da was ausgeleiert ist kann es schon rutschen.

Gruß Dietmar

habe geschrieben, daß ich rundriemen verbaut habe und diese nicht rutschen.
damit habe ich nicht gemeint, daß ein ausgeleierter riemen nicht rutschen würde.
bitte alles lesen Wink.

gruß von sven
Zitieren
#18
Update:
Die Riemen sind heute angekommen und ich habe sie gleich eingebaut. Nach dem Einbau funktionierte soweit auch alles, aber leider musste ich feststellen das es etwas zu langsam war. Wie sich dann herausstellte, war der Riemen von Motor zur Verteilerwelle der Übeltäter. Dieser war nämlich etwas dünner als der originale. Als ich diesen dann wieder durch den originalen Riemen ersetzt habe, stimme die Geschwindigkeit auch wieder. Jetzt muss ich nur noch die Elektronik überholen, aber das ist ein anderes Thema.
Danke an alle die hier geholfen haben!

MfG Matthis
Tesla B56; Tesla B730; Uher Report 4400
Zitieren
#19
Zuerst mal vielen Dank für diese Meldung.

Ich bin aber etwas irritiert über das, was geschrieben wurde. Wenn ich nicht irre, hast Du Vierkantriemen bestellt und eingebaut und der neue hat bewirkt, dass die Geschwindigkeit nicht mehr passte.

Bei Riemenscheiben mit 90° Öffnung sollten sich bei selbem Innendurchmesser die Geschwindigkeiten nicht ändern, auch wenn die Kanten unterschiedlich sind.

Hast Du da eine Erklärung? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?
Gruß
Rainer


Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (Walter Kempowski)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste