Ortofon M2 - Nadeltausch
#1
Thumbs Up 
Liebe Schallplattenfreunde,

ich habe hier noch eine neuwertige Ortofon Bronze M2 Nadel liegen, jedoch keinen M2 Generator.

Offiziell soll ein Nadelaustausch nur unter den Versionen Red und Blue bzw. Bronze zu Black möglich sein.

Meine Frage wäre wer hat Erfahrung damit z.B. eine Bronze Nadel mit einem Red- Generator zu kombinieren oder ist dies technisch nicht umsetzbar?

Worin unterscheiden sich die M2 Generatoren untereinander, sind es lediglich mech. Kodierung die einen übergreifenden Nadelaustausch nicht zulassen?

Vorab besten Dank und Grüße 
Thomas
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!

Noa and Mira Awad
NOA Keren Or  
Zitieren
#2
Das passt, die Nadeln der ganzen 2M Reihe kann man gegeneinander austauschen. Man kann sogar eine OM Nadel auf ein 2M System stecken (und auch umgekehrt), sieht halt nur komisch aus.

Gruß Ulrich
Zitieren
#3
Hi Ulrich,

wenn das sichergestellt ist, das die M2 Generatoren identisch sind, sich also ein Red sich vom Bronze technisch nicht unterscheiden  wäre das genial. Abgesehen von seitlichen Aufdruck der Beschriftung.

Ich bin halt stark verunsichert, da es seitens Ortofon den Hinweis gibt, dass z.B. eine Bronze- Einschub nicht auf ein Red-Nadelträger passt.
Oder gibt es jenseits der Mechanik andere technische Unterschiede zwischen Red-Blue und Bonze-Black?

Grüße 
Thomas 

Grüße 
Thomas
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!

Noa and Mira Awad
NOA Keren Or  
Zitieren
#4
Die Generatoren sollen sich schon unterscheiden, das sieht man ja an den leicht unterschiedlichen technischen Daten, z.B 630 mH zu 700 mH. Die Nadelträger passen trotzdem.

Gruß Ulrich
Zitieren
#5
In der Tat Unterschiede sind wohl gegeben.

   

Ich werde mal testen und ein Red bestellen.

Thomas
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!

Noa and Mira Awad
NOA Keren Or  
Zitieren
#6
Liebe Ortofon-Freunde und DUAL-Fans ;-)

Ich möchte noch berichten wie es weiter geht, denn inzwischen ist ein 2M-Red-Verso eingetroffen. Vorgesehen ist es potentiell für eine ReVox B791, doch wartet diese noch auf die Überholung. Kann also noch dauern!

Daher dachte ich mir ich teste dies zunächst am DUAL CS714Q aus.

Für den nötigen Ausgleich des erforderlichen Höhenunterschiedes habe ich meinen 3d-Drucker bemüht und mir dies hier gedruckt:

   

die dazugehörigen Konstruktionszeichnung für FreeCAD und die STL sind

hier: 
.zip   Ortofon_2M_Distanzeinsatz.zip (Größe: 33,99 KB / Downloads: 0)

Dieser angepasste Distanzeinsatz ermöglicht auch die Verwendung von Zylinderkopf-Schauben statt nur welche mit Senkkopf!

Was sich berichten lässt ist, dass in der Tat die 2M Nadeleinschübe gänzlich untereinander Austauschbar (zumindest Red zu Bronze) sind und auch Rückseitig, also mit Blick auf den Permagnentmagneten  keine sichtbaren Unterschiede erkennen lassen.

Hier die Nadel des Red!

   

gefolgt mit der Abbildung der Bonze

   

Ich muss aber eingestehen, dass ein Ortofon 2M wohl nicht so gut für ein DUAL CS714Q geeignet ist, da es gegenüber einem ULM60E und auch einem Goldring 920IGC Messbar deutlich stärker zu Verzerrungen neigt.
Ich bin gespannt wie es sich an einem ReVox B791 machen wird.

Nun hier ein paar Ergebnisse der Messungen.

Zunächst noch ein Vergleich an einem Technics SL-7 mit EPC-P 202 C und Jico SAS Nadel auf Boron Nadelträger.

Klirr bei +15dB

   

Hier nun dazu DUAL CS714Q mit ULM60E und Ortofon M200E Nadel

   

Weiterhin jetzt das Ortofon 2M Bronze:

   

nun bei +14dB und zuletzt +12dB

         ----       

Der Vergleich mit Nadeleinschub "RED" ist wie folgt (15dB-14dB-12dB):

      ----          ----       


Zum Abschluss noch das antiquierte Goldring 920IGC mit Original D170IGC

15dB -- 12dB -- 14dB -- 16dB

         ----         -----         ----       


Beste Grüße

Thomas
[url=https://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_EPC-P_202_C][/url]
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!

Noa and Mira Awad
NOA Keren Or  
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste