Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste
Guten Abend an Alle  Smile
Ich habe heute beim "stöbern " in den etwa 500 Bändern,die ich zu den beiden T2221 dazubekam,einige Bänder vom Typ 
PMT 811 und 
PST 801 
gefunden.

Gruß Steffen
Zitieren
Ich habe ein paar Bänder vom Typ Scotch Magnetic Tape 9008

   

Das Band ist hellbraun und hat eine blassgelbe Rückseitenbeschichtung, es schmiert, klebt nicht und hat auch keinen Abrieb.
Leider konnte ich über dieses Bandmaterial keine weiteren Informationen finden.
Viele Grüße
Eckhard

M15A; Revox A700, B77, A76, A77, A78; Braun TG1000; Uher 4400 Report Stereo IC; www.engelstrasse.de
Zitieren
Kabelsalat schrieb:Die Bänder sind unterwegs. :3

Lieber P.,

und schon ist das BASF C 264 Z eingetroffen:

   

Noch nicht probiert, bin gespannt

Herzlichen Dank für Deine nette und uneigennützige Teilhabe-Aktion.

Ganz besonders schöne Grüße
Frank
Zitieren
Moinsen :3
@egon,
Das müsste ein 262 sein, habe ein paar Exemplare davon, allerdings ohne Aufdruck.

@kesselsweier,
freut mich, dass es geklappt hat. ^^

Gruß, Kabelsalat.
Ich bin alleinstehend. Aber nicht nachts - da leg ich mich hin. Big Grin
---
Aufnahmen bestätigen die Pegel Big Grin
Zitieren
Will das
https://tonbandforum.de/showthread.php?t...#pid286536
jemand in die Liste einpflegen ? (Hätte zu den DP26 auch Chargennummern)
Gruß, Kuni
..............................

http://kuni.bplaced.net/
..............................
Zitieren
Ich bin mal nach einem Jahr mal wieder die PEM369 (23603) von mir durchgegangen.
Diese laufen immer noch problemlos.
Kann ich davon ausgehen, dass das nun so bleibt?
Gruß
Marc

Wer kein Geld scheißen kann/will, nimmt halt 1/4Spur  Big Grin

Audio: Denon AVR-X6300 - Revox B77 - Akai GX-620
Video: Panasonic DMP-UB900 - Panasonic CXW-804 - AppleTV 4K - Dreambox DM900
Abo:   Apple Music

Link zur Bändertauglichkeitsliste
Zitieren
Die Liste funktioniert nicht mehr, bei mir jedenfalls, der Link stimmt nicht mehr...
Zitieren
Der Link in der Signatur von Dr Chaos geht:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/e...Tn/pubhtml
Gruß, Kuni
..............................

http://kuni.bplaced.net/
..............................
Zitieren
Hallo,

und es schmiert: BASF LP35LH, Charge 5044 (schlecht zu lesen).
Scheint noch ein frühes Stadium zu sein. Auf einer Variocord263 flattert der rechte Bandfühlhebel und beim Umspulen quietsch es leise vor sich hin. Mehr ist noch nicht ...

Gruß
Michael
Zitieren
Hallo!

Beim Abhören eines Bandes mit 38cm/s in Halbspur kam es mir
im letzten Viertel des Bandes so vor, als würde der Gleichlauf in
sehr kurzem Phasen zicken. Genauer hingehört, war wieder alles
OK. Bis ich später wieder diesen Eindruck hatte. Was ist da los?
Das vorher abgespielte Band hatte keinen Anlaß zur Beanstan-
dung gegeben.
Des Rätsels Lösung offenbarte sich am Ende des Bandes:

Nun hat es mich auch erwischt.
Bei dem Versuch die Umspulgeschwindigkeit mit der Stoppuhr
zu messen, bin ich krachend gescheitert.
Die Umspuleinrichtung schwächelte!
Es flog Abrieb in alle Richtungen und es kam fast zum Stillstand.
Sofort gestoppt, bevor Schlimmeres passiert.

Der Übertäter war schnell ermittelt:

AGFA Langspielband (Typ unbekannt)
Vorspann hellgrün/halbtransparent
Nachspann hellrot/halbtransparent mit AGFA Magnetband schwach bedruckt
Schichtseite eher "mittelbraun"

Das Band klebt nicht auf ganzer Länge. Sondern erst die letzten ca. 200m.
Da haben sich auf der Rückseite in das Mattschwarz zwei helle Linien verewigt.

Ein Fall für die Tonne.
Glücklicherweise kann ich die Aufnahme auf neuem Band wiederholen.

Gruß
Wolfgang
Zitieren
Normalerweise sollte doch bei AGFA auf dem grünen Vorlaufband Typ und Chargennummer stehen.
Gruß
Marc

Wer kein Geld scheißen kann/will, nimmt halt 1/4Spur  Big Grin

Audio: Denon AVR-X6300 - Revox B77 - Akai GX-620
Video: Panasonic DMP-UB900 - Panasonic CXW-804 - AppleTV 4K - Dreambox DM900
Abo:   Apple Music

Link zur Bändertauglichkeitsliste
Zitieren
Hallo Marc!

Was ist schon "normal".
Vielleicht steht es ja irgendwo, extrem verblasst, auf den 10m Vorspann.
Ich habe es nicht gefunden. Intensiv mit der Lupe gesucht, habe ich
allerdings auch nicht.

Gruß
Wolfgang
Zitieren
Ja, leider muss man manchmal mit der Lupe suchen. Mach ich auch. Das hat halt den Vorteil, dass die Liste dann recht genau ist.
Gruß
Marc

Wer kein Geld scheißen kann/will, nimmt halt 1/4Spur  Big Grin

Audio: Denon AVR-X6300 - Revox B77 - Akai GX-620
Video: Panasonic DMP-UB900 - Panasonic CXW-804 - AppleTV 4K - Dreambox DM900
Abo:   Apple Music

Link zur Bändertauglichkeitsliste
Zitieren
Wenn da wirklich MAGNETBAND und nicht MAGNETONBAND steht, dann dürfte es sich um ein jüngeres Produkt aus den späten 70ern oder aus den 80er Jahren handeln. Mit Rückseitenbeschichtung kommen da eigentlich nur PEM 368 und PEM 369 in Frage. Vor allem von den Sorten mit Pigmenttyp (Endziffer) 9 sind Schmierprobleme schon seit Jahren bekannt. Die 8er-Typen aus dieser Zeit können allerdings genauso betroffen sein. Beim PEM 468 läßt es sich ja auf Chargen einer gewissen Beschichtungsmaschine eingrenzen.

Viele Grüße,
Martin
Zitieren
Hallo Martin!

Es steht in der Tat "AGFA-GEVAERT MAGNETBAND"
auf dem roten Nachspann (der grüne Vorspannteil
ist z. Zt. innen, weil tail-outgelagert).

Gruß
Wolfgang
Zitieren
Oder es ist nachgekauftes Vorlaufband. Meine ganzen PEM haben zumindest das Produkt auf dem grünen Band stehen.
Gruß
Marc

Wer kein Geld scheißen kann/will, nimmt halt 1/4Spur  Big Grin

Audio: Denon AVR-X6300 - Revox B77 - Akai GX-620
Video: Panasonic DMP-UB900 - Panasonic CXW-804 - AppleTV 4K - Dreambox DM900
Abo:   Apple Music

Link zur Bändertauglichkeitsliste
Zitieren
Hallo Marc!

"Nachgekauft" - von wem?

Am Ende vom eigentlichen Tonband ist eine Klebestelle,
die für mich nicht "selbstgeklebt" aussieht. Angeklebt ist
ein Stück Klarband, was seinerseits mittels Klebestelle
(die aussieht, wie Erstere) mit dem roten Nachspannband
verbunden ist.

Gruß
Wolfgang
Zitieren
Wolfgang, es ist ja aus deinem Beitrag nicht eindeutig hervorgegangen, ob du der Erstbesitzer des Bandes bist.
Von BASF kenne ich die Kombination Vorlaufband-Klarband-Magnetband. Hatte die AGFA auch ab Werk?

niels
Wer bei Stereoaufnahmen kein Gegenspur-Übersprechen haben möchte, sollte Halbspur-Maschinen verwenden.
Zitieren
AGFA hatte kein Klarband.
Gruß
Marc

Wer kein Geld scheißen kann/will, nimmt halt 1/4Spur  Big Grin

Audio: Denon AVR-X6300 - Revox B77 - Akai GX-620
Video: Panasonic DMP-UB900 - Panasonic CXW-804 - AppleTV 4K - Dreambox DM900
Abo:   Apple Music

Link zur Bändertauglichkeitsliste
Zitieren
Hallo!

Nein, ich bin nicht Erstbesitzer dieses Bandes.
Nein, ich habe Vor-Nachspann nicht selbst verklebt.
Für mich sehen die Klebestellen maschinell gemacht aus.
Deswegen ist es mir auch egal, ob AGFA Klarband ver-
wendet hat, oder eben nicht.

Wenn ich gewußt hätte, dass meine Angaben zu dem
Schmierband zerpfückt und in Frage gestellt werden
würden, dann hätte ich es bleiben gelassen.

Ich werde in diesem Beitrag nichts mehr schreiben.
M. E., reine Zeitverschwendung...

Gruß
Wolfgang
Zitieren
"Zerpflückt und in Frage gestellt"?
Ich sehe hier nur Beiträge, die versuchen, den genauen Typ des Bandes einzugrenzen und allgemeine Fragen, wie AGFA generell Bänder konfektioniert hat.

Gruß
Robert
Revox A700 (2-Spur) - A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), A77 MK III (4-Spur) - B77 MK I (2-Spur) - PR99 MK I (Vollspur) - G36 MK III HS (2-Spur) - Modell (A)36 - Uher Report 4100 V - Tandberg 10X (4-Spur)
Zitieren
Hallo Wolfgang,

es liegt ja in der Natur der Sache, daß hier ein paar Rückfragen kommen, um den Übeltäter einzugrenzen. Ich sehe das eher wie eine Detektivarbeit, bei der auch Details in Frage gestellt werden, und manches davon wieder ausgeräumt wird, anderes bestätigt. Das ist doch nichts Persönliches.

@Marc, so sicher wäre ich mir da nicht mit den Klarbändern. Mir war zum Beispiel auch nicht bewußt, daß Agfa so lange Vorlaufbänder hatte. Mangels Vergleichsmaterial - ich besitze nur eineinziges "modernes" PEM aus dem fraglichen Zeitraum - möchte ich nicht ausschließen, daß Agfa sich irgendwann der Vorspannband-Konfiguration mit Klarband und Schaltband der LPR/DPR-Typen von der Konkurrenz angeschlossen hat. Bei den einfachen PE 39, PE 49 usw. gab es die Klarbänder eher nicht - beim normalen BASF LP 35 FE LH aber auch nicht.

Viele Grüße,
Martin
Zitieren
Ich lass mich da gerne überraschen.
Gruß
Marc

Wer kein Geld scheißen kann/will, nimmt halt 1/4Spur  Big Grin

Audio: Denon AVR-X6300 - Revox B77 - Akai GX-620
Video: Panasonic DMP-UB900 - Panasonic CXW-804 - AppleTV 4K - Dreambox DM900
Abo:   Apple Music

Link zur Bändertauglichkeitsliste
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste