Tapedeck-Cassetten-Stammtisch
(16.04.2021, 17:59)Manfred_K. schrieb: Der Typ scheint damit zu handeln:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...7-172-8308

Und das Bild für die Anzeige ist hier aus dem Forum geklaut...
Zitieren
Also auf der OVP steht auch Made in Thailand drauf, die Adresse hat Postleitzahl und Singapore als Land. Bei den geöffeneten 10er Packs sind bei jedem 2-4 Kassetten mindestens an der Hülle kaputt, oft ist da auch irgendwie die Folie durchgeschnitten. Ich vermute das ist passiert, bevor die in den Pappkarton des 10er Packs reingekommen sind. Also bei der Produktion.

Bezahlt habe ich per Überweisung, weil ich kein PayPal habe. Also wäre das ja dann mit der Rücknahme eigentlich nur Kulanz. Ich bin noch am überlegen, wie ich das vernünftig formulieren soll.

Antwort von ihm:


Hallo


Entschuldigung, aber das kann ich mir nicht vorstellen.
Ich habe vor gut 1 Jahr dem Schweizer Importeur von TDK,
Adivan AG, 3'200 Tapes abgekauft, B60, D60, D90, SA60 und SA90.
Ich kann mir nicht vorstellen, das der Importeur damals gefälschte TDK Bänder verkauft hat.


Freundliche Grüsse

Jetzt wirds interessant. Der wusste also vielleicht echt nichts.
Gruß
Lorenz
Zitieren
Also müsstest Du eine andere aus Thailand mit diesen Fake-Cassetten vergleichen.
Findest Du Unterschiede, wirst Du nicht nur auf Kulanz hoffen können, sondern ich würde ihn anzeigen, wenn er die nicht zurück nimmt.

Grüße
Ingo
Zitieren
Der Typ ist hochgradig unserös. Wer glaubt ein TDK Importeur hat in 2020 noch Ware aus Herstellung 2011 der zieht sich die Schuhe mit dem Hammer an.

.. und ja, ganz klar ein Gewerblicher, zudem ist der BW Standort gefaked... der sitzt in der Schweiz

https://www.audiovision-schewe.ch/info/impressum.html

Witzigerweise bietet der neben HiFi auch seine Fotografiekünste an... Beispielbilder gibts keine, aber horrende Preise und Gefasel von "Fotorechten"
Als professioneller Fotograf klaut der Bilder und nutzt die gewerblich... unglaublich, wenn der Gauner nicht in der Schweiz sitzten würde, hätte der in ein paar Tagen eine kostenpfichtige Abmahnung von mir im Briefkasten.
Zitieren
Habe ihm jetzt das geschrieben:

Sehr geehrter Herr X,

auf Amazon werden seit Jahren auch ebendiese Plagiate verkauft. Die Fälschung ist insofern perfekt als das alles ganz genau von TDK kopiert ist. Nur die Hülle ist anders, die Bandwickel und wie ich jetzt auch gemerkt habe die Aufkleber. Die sind viel schlechter gemacht als die originalen von TDK. Wenn Sie wollen werde ich Ihnen gerne Fotos senden, auch im Vergleich mit einer originalen TDK Kassette, zwar ein anderer Typ aber die Merkmale wären ja bei allen TDK Kassetten gleich. Zudem würde ich Ihnen auch noch aus dem Netz mal Links zu Bildern schicken, auf denen "echte" TDK B zu sehen sind.

Es wäre mir sehr lieb, wenn Sie die Kassetten zurücknehmen würden. Wenn Sie 170€ zurücküberweisen würde mir das reichen.

Mit freundlichen Grüßen
XXX

P.S: Wenn Sie eine TDK D und eine von den B60 von sich mal selber vergleichen würden, wäre das Hilfreich.
Gruß
Lorenz
Zitieren
https://www.audiovision-schewe.ch/audio-...kassetten/

Bestimmt auch alle letztes jahr vom jeweiligen Importeur eingekauft Cool
Zitieren
Noch keine Antwort. Aber ehrlichgesagt kommen mir zweifel, ob ich solchen Leute meine IBAN geben sollte. Vielleicht doch lieber als Lehrgeld verbuchen?

Das sind alles Fakes:

https://www.audiovision-schewe.ch/audio-...ferro.html

Erkennt man schon an der Fehlerhaften Verpackung.
Gruß
Lorenz
Zitieren
Lorenz, hat das Paket eine Absender-Adresse? Schweiz?

Geklaute Fotos, gefakter Standort? Das wäre in der Tat ein starkes Stück!

Gerade bei seinen Quadral-Boxen gesehen:

(Standort CH-5313 Klingnau, gleich an der Grenze Waldshut-Tiengen)
Viele Grüße 
Manfred

"The warm sound of analog recordings is made of harmonic distortion and Tape hiss - I like it".
Zitieren
Da steht die Absenderadresse von nem Paketshop, habe auch das:
   

Ist jetzt blöd oder?
Gruß
Lorenz
Zitieren
Lol:

http://www.schwarz-weiss-fotografie.ch/about.html

Ich glaub das einfach nicht das der das so ins Web bläst! Oder ist das hier Identitätsdiebstahl?
Gruß
Lorenz
Zitieren
Er hat geschrieben das er sie nicht zurücknimmt. Dann hat sich die Frage also erledigt. Was solls, dumm gelaufen.

Nochmals, ich habe all diese TDK Tapes von einem Importeur gekauft,
daher habe ich diese auch nach Treu und Glauben verkauft.
Zudem habe ich diese nicht zum ersten Mal verkauft und nie solche negativen Feedbacks erhalten.
Zudem kenne ich mich nur bei Maxell aus, TDK ist für mich fremd.
Daher werde ich diese Tapes auch nicht mehr zurück nehmen.

Er hats wohl echt nicht gewusst, oder?
Gruß
Lorenz
Zitieren
Mit dieser Antwort macht er selbst seinen Status als Privatverkäufer fragwürdig.
Ich würde den anzeigen, aber das musst Du selbst entscheiden. Das wird viel Aufwand erfordern.

Schlimm, solche Typen. Leider wird sowas immer wieder vorkommen. 

Grüße
Ingo
Zitieren
Ich glaube, der weiss ganz genau was er da verkauft. Die Behauptung, er kenne sich nur mit Maxell auf, finde ich sehr seltsam.

Fair wäre aus meiner Sicht, wenn er die noch nicht ausgespackten Kassetten zurücknähme.

Der Typ fällt mir schon länger auf, dass er auf der Schweizer Auktionsplattform Ricardo.ch bei Kassetten-NOS-Angeboten ziemlich bis sehr hoch mitbietet - und sie dann nochmals teurer selber wieder auf Ricardo.ch zum Verkauf anbietet. Ein klassischer Preistreiber eben. Dass er auch in Deutschland tätig ist wusste ich nicht. Klingnau aber ist nur wenige Kilometer von Waldshut entfernt.

LG
Manuel
Zitieren
Kannste ja mal ein Foto Shooting buchen Big Grin Big Grin

Vielleicht deine Karre.
Gruß
Lorenz
Zitieren
Klingt für mich auch so, als würde er sich dumm stellen. Und er wird die Dinger auch weiterhin so anbieten, davon ist auszugehen. Wie Du dagegen vorgehen kannst, kann ich Dir leider auch nicht sagen. 180 Euro für wertlosen Schrott ist wirklich sehr ärgerlich.

Viele Grüße
Nils
Zitieren
Auf Ricardo.ch hat er sie nach wie vor drin.

LG
Manuel
Zitieren
Ingo, deine TDK scheint AD Band zu haben:

http://www.tapeheads.net/showthread.php?t=81509

Wobei ich die Höhenaussteuerbarkeit etwas mies finde, für ne AD.

@Manuel

Auf ebay auch.

https://www.ebay.de/itm/400-Stk-TDK-B-60...Sw1A1f7boy
Gruß
Lorenz
Zitieren
Lorenz, eine AD müsste ich haben. Die ist allerdings älter. Muss ich mal schauen und vergleichen.

Danke Dir für den Link.

Grüße
Ingo
Zitieren
(16.04.2021, 19:45)2245 schrieb: Der Typ ist hochgradig unserös. Wer glaubt ein TDK Importeur hat in 2020 noch Ware aus Herstellung 2011 der zieht sich die Schuhe mit dem Hammer an.

.. und ja, ganz klar ein Gewerblicher, zudem ist der BW Standort gefaked... der sitzt in der Schweiz

https://www.audiovision-schewe.ch/info/impressum.html

Mit dem hatte ich auch schon mein Vergnügen. Er hat mal über die Kleinanzeigen ein paar Kassetten von mir gekauft. Wollte dann mit Paypal bezahlen, weil er mit Überweisung schlechte Erfahrungen gemacht habe. Gut, läßt man sich halt drauf ein, und fängt wegen der paar % Provision keine Diskussionen an. Leider handelte es sich aber um ein schweizer Paypal-Konto: dann kostet die Zahlung nicht nur Provision, sondern saftig Gebühren, die bequemerweise beim Zahlungsempfänger abgezogen werden. Auf meine irritierte Nachfrage hat er sich dumm gestellt: das sei ihm sonst nicht passiert, und es sei auch ganz bestimmt kein schweizer Konto, nur eine schweizer Mailadresse!

Die Adresse im (grenznahen) Waldshut-Tiengen, an die ich versenden durfte, gehört auch nicht ihm, sondern gleichfalls EPS:
https://www.europaketshop.ch/index.php/p...ut-tiengen

Daß er einen Shop betreibt, ist mir allerdings neu. Shop in CH und bequemes Paketpostfach nebenan in D... wenn ich die schweizerische Zollbehörde wäre, würde ich mir das mal genauer anschauen.
Zitieren
Hat denn Imation nach der großen Flut 2011 wirklich weltweit seine Cassettenverkäufe eingestellt? Es wäre immerhin denkbar, daß für die Regionen, in denen noch eine nennenswerte Nachfrage bestand, eben schnell ein Ersatzprodukt bestellt wurde beim billigsten OEM-Zulieferer, der gerade greifbar war. Der kann ja durchaus auch in Thailand produziert haben. Daß die Qualität dabei ins Unterirdische abgeglitten ist, war dabei egal. Die letzten Emtec kamen auch komplett aus China und waren von fragwürdiger Qualität.

Ich will den Kerl nicht in Schutz nehmen - wenn er überzeugt ist, daß er ordentliche Ware anbietet, dann sollte er sie auch zurücknehmen - kann mir aber schon vorstellen, daß es sich um offiziell von Imation in Auftrag gegebene Cassetten handelt, und davon welche bei einem ehemaligen Schweizer Importeur noch übrig waren. Andererseits gibt es traditionell von fast jeder TDK D mehr oder weniger gut gemachte Fakes, das fing schon in den 70ern an mit den "True Mechanism"-Versionen.

Viele Grüße,
Martin
Zitieren
Die Verpackung bei den Fake Bs die ich hier habe sieht absolut identisch hierzu aus:

https://www.gennlab.com/cas_samples.html
Gruß
Lorenz
Zitieren
(17.04.2021, 04:09)Joseph von Arimathäa schrieb:
(16.04.2021, 19:45)2245 schrieb: Der Typ ist hochgradig unserös. Wer glaubt ein TDK Importeur hat in 2020 noch Ware aus Herstellung 2011 der zieht sich die Schuhe mit dem Hammer an.

.. und ja, ganz klar ein Gewerblicher, zudem ist der BW Standort gefaked... der sitzt in der Schweiz

https://www.audiovision-schewe.ch/info/impressum.html

Mit dem hatte ich auch schon mein Vergnügen. Er hat mal über die Kleinanzeigen ein paar Kassetten von mir gekauft. Wollte dann mit Paypal bezahlen, weil er mit Überweisung schlechte Erfahrungen gemacht habe. Gut, läßt man sich halt drauf ein, und fängt wegen der paar % Provision keine Diskussionen an. Leider handelte es sich aber um ein schweizer Paypal-Konto: dann kostet die Zahlung nicht nur Provision, sondern saftig Gebühren, die bequemerweise beim Zahlungsempfänger abgezogen werden. Auf meine irritierte Nachfrage hat er sich dumm gestellt: das sei ihm sonst nicht passiert, und es sei auch ganz bestimmt kein schweizer Konto, nur eine schweizer Mailadresse!

Die Adresse im (grenznahen) Waldshut-Tiengen, an die ich versenden durfte, gehört auch nicht ihm, sondern gleichfalls EPS:
https://www.europaketshop.ch/index.php/p...ut-tiengen

Daß er einen Shop betreibt, ist mir allerdings neu. Shop in CH und bequemes Paketpostfach nebenan in D... wenn ich die schweizerische Zollbehörde wäre, würde ich mir das mal genauer anschauen.

Hallo zusammen
Bitte nicht vorschnell urteilen.
"Audiovision" kam mir auch bekannt vor. Er hat aktuell im Ricardo auch TDK B zu verkaufen: [Link]
Mit der Adresse in 5313 Klingnau (Aargau) und als gewerblicher Verkäufer.
Der EPS Europaketshop ist ein Dienstleister (es gibt noch viele andere in Grenznähe), wohin man sich als Schweizer Pakete, vornehmlich eben aus Deutschland, senden lassen kann (deutsche Versandanschrift mit deutschen Versandkosten). Der Schweizer erhält nach Ankunft des Pakets ein Mail und fährt dann persönlich über die Grenze nach D und holt es dort bei EPS ab (und zahlt einen kleinen Obolus). Um die korrekte Zollabwicklung muss sich dann der Schweizer bei Grenzübertritt von D nach CH kümmern.
Daran ist rein gar nichts Verwerfliches. Wenn Audiovision auch privat Kassetten kauft, warum soll er die sich nicht an seine Paketstation ind D zusenden lassen.
Das Problem bei der Paypal-Zahlung könnte mit der unterschiedlichen Handhabung von "Zahlung an Freunde" (keine Paypal-Gebühren, aber auch kein "Schutz") oder normaler Zahlung (mit Paypal-Gebühren) zusammenhängen. Dazu habe ich aber keine Detailkenntnisse und ob es Gebühren nur aufgrund der unterschiedlichen Länder der Paypal-Kunden gibt.

Oh, Marsilio hatte früher auch schon vom Ricardo geschrieben. Hatte nur die letzten Zitate gesehen. Egal, gibts hier noch mal eine Zusammenfassung.

Und wegen Preistreiberei: Mir wäre die Marge zwar auch zu gering und das Risiko zu hoch, drauf sitzenzubleiben. Also teuer Kassetten irgendwo einzukaufen, um sie dann noch mal weiterzuverkaufen. Und auf Käuferseite: Muss jeder selber wissen, was ihm das Zeug wert ist. Solange jemand bezahlt, ist es jemanden genau so viel wert...
Viele Grüsse, Sebastian
Zitieren
Hallo Sebastian,

das stimmt natürlich. Wenn ich Anlaß hatte, mich zu ärgern, bin ich gern etwas zu schnell mit voreiligen Urteilen bei der Hand.

EPS an sich ist nicht verwerflich, klar, und man braucht da nicht gleich an Mißbrauch zu denken. Was die Angelegenheit halt aus meiner Sicht grundsätzlich suspekt macht, ist dieses Dummstellen zuungunsten des Anderen. Bzgl. "Wenn Audiovision auch privat Kassetten kauft": klar, vielleicht war das ein rein privater Kauf. Die Kassetten von mir sind nun jedenfalls zum x-fachen Preis im Onlineshop gelistet, daher habe ich Zweifel; aber man kann es natürlich nicht wissen.

Über das Geschäftsmodell wollte ich nicht moralisch urteilen. Einerseits handelt jeder, der sich NOS-Vorräte angelegt hat (zumal wenn sie den eigenen Bedarf voraussichtlich übersteigen), wegen des endlichen Angebots preistreibend: also wohl auch viele hier (mich eingeschlossen). Andererseits verstehe auch ich die Kosten-Nutzen-Abwägung hinter diesem Geschäftsmodell nicht. Bei den Apothekenpreisen entstehen große Margen, klar, aber dafür bleibt der Umsatz eher klein. Und was das alles Zeit kostet... die wäre mir dafür zu schade. Aber vielleicht gibt es ja eine Klientel, die keine Zeit und genug Geld hat und jetzt sofort eine Auswahl an hübschen NOS-Kassetten kaufen will; die bedient er eben. Ähnlich wie Audioscope für Hifi-Geräte. Sollen sie ruhig machen.

Viele Grüße
Moritz
Zitieren
Gegen Handel ist ja nichts zu sagen. Ob Schweiz oder Deutschland, das ist nicht relevant.

Wenn Leute sich als Privatleute ausgeben, in Wahrheit aber als Händler agieren, und so wie es aussieht Plagiate als Originale ausgeben, hört in meinen Augen der Spaß auf.

Gibt jemand an, eine Charge nachgebauter Cassetten anzubieten, kann ja jeder entscheiden, ob er das möchte.
Das aber nicht anzugeben...s.o.

Grüße
Ingo
Zitieren
Martin hat ja geschrieben das es tatsächlich insofern Original Ware sein könnte, als das die Kassetten tatsächlich von Imation in Auftrag gegeben wurden. Wie die Qualität war, war egal. Wenn das wirklich so wäre, dann wären das in der Tat leider nicht mal Fakes. Da könnte man dann sicher nichts machen. Woran kann man denn rausbekommen von wann die sind?

Nen Code haben die oben nicht.
Gruß
Lorenz
Zitieren
Ich bin zwar kein Jurist, aber wenn er Plagiate verkauft, ist es irrelevant ob er es weiß oder nicht weiß. Wenn ich unbewusst mit einer "Blüte" bezahle, wird das Geld dadurch auch nicht echt.

Auf jeden Fall ist es ein windiger Typ! Kundenzufriedenheit schein dem egal zu sein.
Viele Grüße 
Manfred

"The warm sound of analog recordings is made of harmonic distortion and Tape hiss - I like it".
Zitieren
Das ist mit ziemlicher Sicherheit keine von Imation nach 2011 in Auftrag gegebene Fremdproduktion.Ich glaube auch nicht, dass TDK das abgesegnet hätte.
Auf dem Bild des Kartons in der Anzeige sieht man den Code  Z7RF106
Ich habe keine Ahnung ob das Fälschungen sind oder nicht, aber dem Code nach stammen die Cassetten aus dem Rojana Werk in Thailand und sind von 2011.

Zitat:Auf jeden Fall ist es ein windiger Typ!
Das ist noch freundlich formuliert!  Wer als Profifotograf (und offentsichtlich mit der Materie vertraut, siehe seine Anmerkungen zum Urheberrecht auf seiner ebenfalls mehr als windigen Fotoseite)
vorsätzlich und auch noch zur gewerblichen Nutzung gegen das Urheberrecht verstößt, ist schon mehr als nur windig!
Zitieren
Interessant;

https://www.amazon.de/COOFIT-Rauschpegel...r=8-1&th=1


Mich wundert nur warum die so gute Revievs haben.

@SR2245


Aber auf den Kassetten ist oben wirklich nichts drauf. Auf einer der letzten FE steht: ZVX1825
Auf einer etwas älteren FE: AHHKOII-54 Könnten aber auch Einsen sein, die Is und das O ne 0.

Das wird ja immer besser:

https://www.amazon.de/Bageek-Kassetten-R...720&sr=8-8
Gruß
Lorenz
Zitieren
Zitat:Aber

Nix aber Cool  der Karton ist eindeutig,  entweder die Cassetten stammen aus 2011 Thailand, oder es sind Fälschungen und man einfach einen Code von TDK benutzt.
Wofür auch der fehelende Batch Code auf der Cassette spricht, die Cassetten noch mit dem Code zu bedrucken kostet Geld, der Aufkleber auf dem Karton ist in zwei Sekunden gedruckt.

ZVX1825  Rojana Plant 2011
AHHKOII-54 Luxemburg oder Rammelsbach 2000
Zitieren
Ineteressantes Amazon Review:


La qualité est médiocre. Même sur un deck de bonne qualité (Pioneer) la bande couine preuve d'une mauvaise qualité de la bande magnétique et des hubs. La qualité de son est inégale d'une cassette à l'autre et même d'une face à l'autre. Le rapport signal/bruit est dégueulasse. C'est clairement une type 0 (Type I juste bonne pour les magnétophones). Le son doit être exagérément amplifié pour obtenir un volume correct du coup ça sature vite et il y a une grosse distorsion. Elles sous performent à -6 Db.
Le packaging est lui par contre de très bonne qualité, étiquettes, boîtier, J card.
Après des recherches chez des vendeurs de cassettes (cassette comeback UK) et des forums, tous s'accordent à dire que ce sont des contrefaçons thaïlandaises. Donc ne vous attendez pas à la qualité TDK même celles le plus basses. Encore elles seraient bon marchées mais non elles sont mêmes plus chères que des types 0 sans marque fabriquées en Chine vendues à 1€ pièce c'est dire. là elles valent le double et font pas mieux voir moins bien.
Elles sont décidément bonnes à rien, je ne recommande pas leur achat.

Einen Pegelverlust von -6dB kann ich nicht bestätigen, den REC Level Cal Regler musste ich sogar zurückdrehen. Ich konnte damit locker das Display voll illuminieren, was an sich ein gutes Zeichen ist, doch bei dieser Kassette auch nichts mehr nützt.
Gruß
Lorenz
Zitieren
Schick mir mal eine von den Dingern, ich habe original B hier, es sollte sich rausfinden lassen ob die von TDK stammen oder nicht. Schick mir dann auch bitte mal eine deiner Wunder SOL FX!

Ich vermute stark, dass irgendjemand aus China oder sonstwo, die Anlagen gekauft hat, welche TDK Anfang 2012 im Rojana Plant abgebaut hat. Oder die von TKDK eigentliich vorgesehene Verschrottung wurde durch einen Insider Deal umgangen. Vielleicht hat auch nur ein Mitarbeiter die Spritzgussformen weitervertickt...

   


UND... zeig mal ein Bild von der ausgepackten B , darf auch groß sein!
Zitieren
Ist echt nicht spannend;


               

Ich sende dir zwei Bs und eine FX. Bei der einen B sollte die Hülle hin sein.
Gruß
Lorenz
Zitieren
Ich habe dir noch die Mexico HF eingetütet, wo ich nach reichlich 15 Minuten gemerkt habe das es den Kopf frisst. Ist guter Blues drauf. Big Grin
Gruß
Lorenz
Zitieren
Die sehen den Onn-Cassetten von Walmart verdächtig ähnlich.

Es gab aber auch schon zu Zeiten, als TDK noch aktiv war, derartige Nachbauten. Diese "Magnetics" zum Beispiel, ebenfalls von Walmart:
https://www.45spaces.com/audio-compact-c...=aud662826

Ein Bild der Cassette selbst finde ich gerade nicht. Das Gehäuse ist ebenfalls diese späte TDK-Form, nur die Qualität eben nicht die gleiche. Bei einer anderen Variante befindet sich auf der Rückseite statt der Anschrift von Walmart diejenige eines Importeurs namens Magnetics USA:
https://www.45spaces.com/audio-compact-c...=aud866391

PDMagnetics war zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich nicht mehr aktiv, höchstens noch als Label auf Dessauer Cassetten, sonst wäre man in Oosterhout sicherlich not amused gewesen angesichts des kopierten Magnetics-Schriftzugs.

Zurück zu den gruseligen B: Ich denke nicht, daß die noch aus einem TDK-Werk kommen. Die Frage ist nur, ob sie mit oder ohne Segen von Imation produziert wurden. Ich vermute ohne, nur wie können wir das sicher herausfinden?

Viele Grüße,
Martin
Zitieren
Zitat:Die Frage ist nur, ob sie mit oder ohne Segen von Imation produziert wurden.
Bei Imation könnte ich mir das ja auch noch irgendwie vorstellen, aber bei TDK nicht wirklich und die hatten da ein Wörtchen mitzureden.
Zitieren
Die Onn Kassetten die TechZeedie getestet hat könnten auch aus der Quelle sein.
Gruß
Lorenz
Zitieren
(12.04.2021, 14:34)Marsilio schrieb: Diese MF 1 hier ist noch aus der Vor-SKC-Ära (...)

Auch von mir besten Dank für die historischen Erläuterungen, war sehr lesenswert und interessant.

(16.04.2021, 16:12)SonyKassettenkaiser schrieb: Hatte mir jetzt so nen 100er Karton TDK B von dem ebay kleinanzeigen Anbeiter gekauft. Leider sind das alles die Knock Off Versionen. Der Spaß hat 180€ gekostet.

Auweh, das liest sich sehr ungut. Anhand der hohen Menge ist das gleich nochmal ärgerlich. Hoffe sehr, du wirst eine gute Verwendung dafür finden. Der Verkäufer verhält sich ziemlich verwirrend, finde ich.
Zitieren
Moin Lorenz,

frag mal hier an, ob Du günstig Kassetten von denen kaufen kannst und dann topfst Du einfach das Band um.
wbh@wbh-online.de
Das ist die Blindenbücherei in Münster, die auch die 13cm Senkelbänder abgeben.
Von denen hatte ich auch schon CCs geholt, Martin/Kirunavaara hatte auch mal welche von mir bekommen und getestet, waren soweit i.O.
Sag denen, daß Du deren Redudanz/Sicherheits-CCs der letzten Jahre möchtest. Die haben nämlich von jedem Hörbuch auf Senkel eine Sicherheitskopie auf CC gezogen, die dann nur im Archiv als Notfall stand, also nicht liefen.
Viele Grüße,

Matthias
Zitieren
Hallo Lorenz,

das Ganze ist natürlich mehr als ärgerlich Angry . Und das Verhalten des Verkäufers sehr, sehr fragwürdig. Im Gegensatz zur großen Bucht kann man ja leider bei den Kleinanzeigen nur bedingt durch eine Bewertung des Verkäufers andere Leute warnen. Je nach Gemütslage wäre ich dann wahrscheinlich wirklich der Typ, der dann versuchen würde mal ein persönliches Treffen zu arrangieren und den Menschen zur Rede zu stellen.

Darf ich trotzdem fragen warum es ausgerechnet die TDK B sein sollten? Ich habe ja so heraus gelesen, dass du scheinbar in größeren Mengen Sachen auf Kassette aufnimmst bzw. aufnehmen willst (und das auch für länger dort archiviert sein soll). Ist denn da dieses Band dafür geeignet? Ich persönlich habe bisher nie eine davon in der Hand gehabt, nur gehört das sie qualitativ (also vom Band her) nicht so gut sein sollen. Aber vielleicht ist da ja auch eine Fehlinformation die ich da habe. Bei den älteren Modellen kam das Band ja sogar noch aus Japan (steht zumindest hinten drauf), die neueren Modelle kamen ja dann komplett aus Thailand.

Edit: Der Verkäufer scheint im Übrigen auch in der großen Bucht tätig zu sein. Oder er hat von dort die Fotos "geliehen":

https://www.ebay.de/itm/400-Stk-TDK-B-60...Sw1A1f7boy

Viele Grüsse

Volker
Womit ich derzeit Musik höre: Kenwood KA-801 | KT-815 | KX-1060 | KD-4100R | Lautsprecher NUMAN Retrospective 1977
Aktuell eingemottet: SONY TA-FE510R | ST-SE500 | TC-KE300 | CDP-XE220 | MDS-JE330
Zitieren
Laufenburg ist das Grenzstädtchen am Hochrhein - es gibt ein schweizerisches und ein deutsches Laufenburg. Waldshut ist ganz in der Nähe, Klingnau auch. Das ist garantiert der gleiche Typ.

LG
Manuel
Zitieren
@Volker

Ich habe gerade erst 45 Mexico Sony HFs aussortiert nachdem ich festgestellt hatte, das diese auf einem neuen ALPS Kopf Krater machen. Da wollte ich einfach Ersatz. 50 Stück hätten ja auch gereicht. Das was TDK "unterhalb" der D verbaut hat war in FE, B, A, usw. drin. Das war kein schlechtes Band. Eigentlich nicht schlechter als TDK D mmn. Und ich bin mir sicher das der Unterschied zwischen einer originalen B und einer D verschwindend gering ist.

Bei ebaykleinanzeigen werde ich diesen Nutzer einfach gar nicht bewerten, er kann ja auch mir ne schlechte Bewertung reindrücken. Zumal man da auch nicht die einzelnen Bewertungen sondern nur den Gesamtscore in drei Stufen sehen kann.
Gruß
Lorenz
Zitieren
Lorenz, ich hab die CDing 1 jetzt mal im 270X probiert.
Hab mit +8 dB auf dem Band aufgenommen, Spitzen noch darüber. Verzerrungen konnte ich keine hören. Allerdings wurden die Höhen dabei schwächer, nicht viel aber hörbar.
Mit weniger Pegel nochmal aufgenommen waren die Höhen besser.

Den Vergleich mit der alten AD muss ich noch machen.

Grüße
Ingo
Zitieren
Hallo Lorenz,

okay, vielen dank für die Info. Dann werde ich irgendwann mal doch mir so eine TDK B besorgen und selber horchen. Ich denke das hier wäre zum Beispiel ein empfehlenswertes Modell.

https://www.ebay.de/itm/TDK-J-BRILLIANT-...Swl8pgGvro

Auch wenn ich den Preis dieses Verkäufers zum Beispiel etwas "über-ambitioniert" finde.

Viele Grüsse

Volker
Womit ich derzeit Musik höre: Kenwood KA-801 | KT-815 | KX-1060 | KD-4100R | Lautsprecher NUMAN Retrospective 1977
Aktuell eingemottet: SONY TA-FE510R | ST-SE500 | TC-KE300 | CDP-XE220 | MDS-JE330
Zitieren
@ikrone

Das passt. Bei meinem Sony sind die Höhen ab reichlich +4dB auch zurückgegangen. Dein Technics 270X hat Dolby ja bei +3dB und nicht bei -1,2dB.

@Volker


Es gab auch ne TDK J die auch so aussah.
Gruß
Lorenz
Zitieren
Hallo Moritz,

(17.04.2021, 16:15)Joseph von Arimathäa schrieb: ...Über das Geschäftsmodell wollte ich nicht moralisch urteilen. Einerseits handelt jeder, der sich NOS-Vorräte angelegt hat (zumal wenn sie den eigenen Bedarf voraussichtlich übersteigen), wegen des endlichen Angebots preistreibend: also wohl auch viele hier (mich eingeschlossen). Andererseits verstehe auch ich die Kosten-Nutzen-Abwägung hinter diesem Geschäftsmodell nicht. Bei den Apothekenpreisen entstehen große Margen, klar, aber dafür bleibt der Umsatz eher klein. Und was das alles Zeit kostet... die wäre mir dafür zu schade. Aber vielleicht gibt es ja eine Klientel, die keine Zeit und genug Geld hat und jetzt sofort eine Auswahl an hübschen NOS-Kassetten kaufen will; die bedient er eben. Ähnlich wie Audioscope für Hifi-Geräte. Sollen sie ruhig machen...

das ist so eine Sache wo ich öfters auch mal drüber nach denke. Ich meine wenn ich manche Preisvorstellungen von einigen Anbietern - gerade auch bei den Kleinanzeigen -  sehe, stelle ich mir manchmal die Frage nach dem Sinn dahinter. Wenn es irgendwelche, sehr seltene Modelle sind, kann ich das ja noch irgendwo nachvollziehen. Weil es eben sehr seltene Sammlerstücke sind. Aber oft sind es eher noch sehr gängige Modelle, welche - und das ist das lustige dabei - von mehreren Anbietern zu deutlich günstigeren Preisen angeboten werden. Da frage ich mich manchmal, ob diejenigen Anbieter vorher mal geschaut haben, was so für diese Modelle an Preisen im Durchschnitt aufgerufen wird. Oder ob sie das nicht machen und die preise einfach auswürfeln.

Hier ist so ein Anbieter, wo ich echt kurz auflachen musste, als ich die Preisvorstellungen gesehen habe:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-best...d=74969378

Vielleicht sollte man mal einen Thread machen "Die aberwitzigsten Preisvorstellungen für NOS Kassetten" oder so Big Grin . Anderseits, wie Sebastian auch schon geschrieben hatte "Solange jemand bezahlt, ist es jemanden genau so viel wert..."

Viele Grüsse

Volker
Womit ich derzeit Musik höre: Kenwood KA-801 | KT-815 | KX-1060 | KD-4100R | Lautsprecher NUMAN Retrospective 1977
Aktuell eingemottet: SONY TA-FE510R | ST-SE500 | TC-KE300 | CDP-XE220 | MDS-JE330
Zitieren
(18.04.2021, 14:52)LH Super Fan schrieb: das ist so eine Sache wo ich öfters auch mal drüber nach denke. Ich meine wenn ich manche Preisvorstellungen von einigen Anbietern - gerade auch bei den Kleinanzeigen -  sehe, stelle ich mir manchmal die Frage nach dem Sinn dahinter.

Das fragst du dich nicht alleine. Ich weiß auch nicht, wie man auf solche Preise kommt und ob man sich damit große Erfolgschancen ausrechnet.

Manche Anzeigen stehen aber über mehrere Monate drin, und das auch bei günstigen Angeboten (die sind dann oft beschriftet).
Zitieren
Bei Kleinanzeigen ist mir schon öfter aufgefallen, dass überteuerte Angebote selbstverständlich wochenlang stehen bleiben. Schnäppchen sind oft nach 20 min verkauft, die Anzeige gelöscht.

Wenn jetzt Heinz, Horst oder Waldemar was verkaufen will und keine Ahnung hat, was das Zeug wert ist, sieht er logischerweise nur die überteuerten Anzeigen zu "100" und stellt seinen Artikel dann für "90" rein. Spricht man Ihn darauf an, dass der reelle Marktwert aber nur bei 30 liegt, wird er pampig...

Aber wie sagt mein Hifi-Kumpel immer: "Blöd ist nicht wer verlangt, blöd ist wer bezahlt..."  Big Grin
Viele Grüße 
Manfred

"The warm sound of analog recordings is made of harmonic distortion and Tape hiss - I like it".
Zitieren
So, wie ich bei den TDK B Big Grin
Gruß
Lorenz
Zitieren
Hallo Manfred,

zu deiner Aussage - da sage ich mal Jein Smile . Zu einem bestimmten Prozentsatz stimmt das absolut was du sagst. Viele haben sicher nur gehört, das man mit Kassetten Geld verdienen kann und orientieren sich an den Höchstgeboten.

Aber durch meine Infektion mit dem "Kassetten Jäger & Sammler Fieber" Big Grin bin ich sehr viel auf der Suche nach bezahlbaren Kassetten. Und oftmals fallen mir halt solche Sachen auf:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...9-78-17095

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...4-172-6898

Jeweils ein Dreierpakt Super CDing für 10 Euro. Stehen seit 2 bzw. 3 Tagen drin. Soweit so gut. Kann man kaufen für den Preis wenn man gar nichts anderes hat.

Und heute kommt dann der Kollege hier und ballert eine Anzeige mit 29 Euro VB für das gleiche Produkt rein:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...1-172-3336

Das lässt mich dann doch recht häufig am Verstand der Leute zweifeln. Und sowas erlebe ich doch sehr, sehr häufig. Und das meinte ich halt damit.

Aber ja - wenn es Leute gibt die für das Geld kaufen, dann ist das halt so. Wenn nicht, dann lernt es der Verkäufer auf diese Weise. Nennt sich Marktwirtschaft Big Grin .

Viele Grüsse

Volker
Womit ich derzeit Musik höre: Kenwood KA-801 | KT-815 | KX-1060 | KD-4100R | Lautsprecher NUMAN Retrospective 1977
Aktuell eingemottet: SONY TA-FE510R | ST-SE500 | TC-KE300 | CDP-XE220 | MDS-JE330
Zitieren
Das Probleman solchen Einzelangeboten, von denen es so einig gibt, ist das die Versandkosten den ganzen Vorteil wieder auffressen. Wenn das nicht mindestens 5-6 Stück sind lohnt das nicht.
Gruß
Lorenz
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste