Furtwängler: Datierung eines Porträts
#1
Im Buch "Berühmte Zeitgenossen in unbewachten Augenblicken" von Dr. Erich Salomon, erschienen 1931, findet sich ein meisterhaft eindrückliches Porträt des Dirigenten Wilhelm Furtwängler (https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Fu...ndon_1.jpg). Leider ist das Bild nicht tagesgenau datiert; für einen Text (70. Todestag Furtwänglers in diesem Jahr) wäre mir daran gelegen, das Aufnahme-Datum zu ermitteln.

Ich sehe zwei Anhaltspunkte. 

Der erste: in Frage kommen (nur) drei Konzertabende in der Queen's Hall, London, jeweils mit dem Philharmonischen Orchester Berlin:

4. Dezember 1927 (Ludwig van Beethoven. Erste Sinfonie - Vaughan Williams: Fantasy über ein Thema von Thomas Tallis - Richard Wagner, Vorspiel zu Die Meistersinger von Nürnberg - Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Fünfte Sinfonie)
5. Dezember 1928 (Claude Debussy: Nocturnes (Nuages, Fêtes) - Robert Schumann: Vierte Sinfonie - Ludwig van Beethoven: Siebte Sinfonie)
3. Dezember 1929 (Felix Mendelssohn-Barthold: Ein Sommernachtstraum, Ouvertüre - Hans Pfitzner: Drei Vorspiele zu Palestrina - Georg Friedrich Händel: Concerto grosso Nr. 5 - Ludwig van Beethoven: Fünfte Sinfonie)
(Quelle hierfür: Smidth, Henning: Furtwängler Broadcasts & Broadcast Recordings 1926-1954, https://furtwaengler.org/archiv.html bzw. https://furtwaengler.org/download/RundfunkSenAuf.pdf)

Zweiter Anhaltspunkt: Das Notenbild auf dem Pult unmittelbar vor Furtwängler, offensichtlich die Violoncello-Stimme einer der aufgeführten Kompositionen.

Mir ist klar, dass ich nahezu ausschließlich professionelle Musiker anspreche (vielleicht eher mit der Bitte um Weitergabe in spezialisierte Foren).

Dieses "Bilderrätsel" dürfte zu den bisher anspruchsvollsten Bitten um Unterstützung in diesem Forum gehören. Schärfere (höher aufgelöste) Digitalisate sind mir nicht bekannt; vielleicht findet sich auch das Salomon-Buch?

Die angekündigte Arbeit wird zu gegebener Zeit auch hier im Forum erscheinen.


Mit Vorab-Dank für jede Mithilfe,

F.E.
ZEITSCHICHTEN, barrierefreier Zugriff im "GFGF-Buchladen", URL https://www.gfgf.org/de/b%C3%BCcher-und-schriften.html (ca. 240 MB)
Zitieren
#2
Falls sich jemand für eine Reproduktion von Salomons Buch interessiert: Es gibt eine bei Edition Gutenberg.
Furtwänglers Bilder aus der Queen's Hall erscheinen ab Kapitel 92:
https://www.projekt-gutenberg.org/salomo...index.html
Grüße
Peter


_____________________

Ich bin, wie ich bin.
Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)
Zitieren
#3
Dr. Salomon war ein begnadeter Fotograf.
Daran können sich viele heutige Berichterstatter ein Beispiel nehmen.

Gruß Jan
Zitieren
#4
Friedrich,

interessante Frage - und nicht leicht.

Bei einer ersten Suche durch die Cello-Stimmen (per IMSLP) der aufgelisteten Stücke bin ich nicht fündig geworden. Allerdings habe ich mit dem falschen Bild verglichen... Deinen Link in die Wikipedia habe ich übersehen, und stattdessen aus Peters Link das "andere" Bild erwischt (auch in Wikimedia zu sehen). Die dort gut sichtbaren Noten gehören aber nicht den Celli, sondern vermutlich den zweiten Geigen, oder den Bratschen? Wie auch immer - ob das Bild aus dem gleichen Konzert stammt, ist ja auch nicht sicher. Falls ja, könnte man aber mit dem fast schon lesbaren Notenbild eine Eingrenzung versuchen.

Die Cello-Stimme im eigentlich gesuchten Bild finde ich schwieriger - es ist ja "aus der Mitte", nicht direkt am Satzanfang. Mal sehen, vielleicht findet sich beim Durchblättern ja doch noch was...

Viele Grüße
Andreas


Nachtrag: Das hier ist das "recht gut" erkennbare Notenblatt aus dem "falschen" Bild
   
Zitieren
#5
   

Diese Cellostimmenseite möglicherweise ...
Die aufsteigenden Figuren könnten vielleicht in einem anderen Stichbild wie die im »Bilderrätsel« aussehen.
Dagegen spricht: Die Seite ist aus der Tannhäuser Ouvertüre.

Am 2. Dezember – also zwei Tage zuvor – hat Furtwängler in London schon ein Konzert dirigiert, mit dem Tannhäuser Vorspiel. 

https://furtwangler.fr/concert/1927-2-decembre-londres/

Ob der Fotograf am 2. Dezember (auch) da war?
Gruß
Lois
Zitieren
#6
(13.07.2024, 20:29)Seehund schrieb: Diese Cellostimmenseite möglicherweise ...

Passt leider nicht. In Salomons Bild geht die Linie spätestens ab dem dritten Takt wieder abwärts.
Grüße
Peter


_____________________

Ich bin, wie ich bin.
Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)
Zitieren
#7
Ich muss Lois / Seehund Recht geben: er hat ein weiteres Furtwängler-Konzert in der Queen’s Hall 1927 aufgeführt:

2 DECEMBER, London (Quuen's Hall)
Weber: der Freischütz, Overture - Brahms: Symphony No. 2 - Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche - Wagner: Tannhäuser, Overture

Man beachte: „Quuen's Hall“, das hat die Suchfunktion von Adobe Reader natürlich nicht gefunden. 

Ansonsten: siehe Scherchen, Myriam und Treminé, René: The Concerts; https://web.archive.org/web/201604150619...nce_en.htm

Im Stillen hatte ich gehofft, hier im Forum würde auch ein professioneller Cellist mitlesen (oder jemand, der jemanden kennt, der …), für den die Fundstelle möglicherweise leichter zu finden ist als per Notenlektüre.

Besten (Zwischen-)Dank also für Eure Arbeit!


F.E.
ZEITSCHICHTEN, barrierefreier Zugriff im "GFGF-Buchladen", URL https://www.gfgf.org/de/b%C3%BCcher-und-schriften.html (ca. 240 MB)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste