Erfahrungen mit Sony PlayStation 5 ?
#1
Hat hier Jemand zufällig Erfahrungen mit der neusten PlayStation 5 gesammelt, oder besitzt das Gerät?

Ich besitze die PlayStation 4Pro, das ist die von Sony ab Werk aufgebohrte PS4, wesentlich höhere Grafikleistung,
 2 TB SSD Platte, wesentlich höhere Rechenleistung, Spiele in 4K, Ultra HD,- BlueRay Laufwerk.... im Vergleich zur "normalen" PS4
Die 4 Pro wurde von Sony auf den Markt gebracht, weil sich die Markteinführung der PS 5 um fast 1,5 Jahre verzögerte
und man den Gamern was "neues" bieten" wollte.

Ich würde mir nun gern eine PS5 kaufen, nicht die reine Online Variante ohne Laufwerk, sondern halt die mit UHD Laufwerk.
Leider ist die PS recht teuer! - 

Ich kenne leider Niemanden, der eine PS5 besitzt,- und Berichte in diversen Gamerzeitschriften fallen halt so aus, das
die je nach geschalteter Werbung ( Sony oder Nintendo) entspr. sind.
Einige sagen, die PS5 hätte quasi kaum bis keine Vorteile zur PS4 Pro,-Mit der PS 4 Pro hätte sich Sony einen Bärendienst erwiesen
und quasi eine PS5 "Light" auf den Markt gebracht, nur marginal "schlechter" als die PS5.
Andere sagen das Gegenteil.
Die reinen "Papierwerte sagen bekanntlich nicht wirklich viel aus.

- Übrigens, das "zocken" am PC habe ich aufgegeben, Du kaufst heute NUR die Grafikkarte für 1200€, in 6 Monaten ist das Ding
nur noch Mittelklasse und in einem Jahr veraltet,  dazu 1000 Patches etc,- und and die PS kommt der Kram trotzdem nicht, oder
kaum ran.

- Ehrlich gesagt, weis ich nicht, ob sich die Grafik zur PS4 Pro noch deutlich steigen lässt- Ich spiele ausschließlich
"Racer" von NFS ( Need for Speed, etliche Teile ) über Test Drive... bis hin zur absoluten Königin aller Racer " Gran Tourismo "

Wäre schön, Jemand könnte mir einen ungeschönten, ungeschminkten Bericht über die PS5 geben. 


.
.
" Der erste Schluck aus dem Glas der Wissenschaft macht Sie zu einem Atheisten,
aber Gott erwartet Sie am Boden des Glases. "

(Werner Heisenberg)


Meine Recorder wurden gefertigt in: Regensdorf, Löffingen, Hösbach und Frankfurt

Gruß
Ralf
Zitieren
#2
Wir haben seit Kurzem eine PS5. Für mich hat meine Karriere als "Gamer" mit dem N64 aufgehört. Mein Sohn hat eine Switch. Meine Freundin wollte nun gern die PS5. Ich finde die Grafik schon beeindruckend (soweit ich das mit einem Full HD ohne HDR beurteilen kann), habe aber keinen Vergleich zur PS4. Natürlich habe ich Spiele bei Freunden gesehen, die Eine haben, aber um wirklich zu sehen, ob sich der Wechsel lohnt, wenn man schon eine Konsole hat, kann man natürlich nur bei vs. Vergleichen am selben Fernseher und mit dem selben Spiel für beide Plattformen beurteilen. Da ist dann natürlich auch die Frage wie viel die Leistung der Konsole und wie viel die Umsetzung aus macht.

Als mein Kumpel mir vor ein paar Jahren mal Red Dead Redemption auf der PS4 gezeigt hat, war ich schon ganz schön begeistert.

Meinem Sohn habe ich am Samstag Horizon II für die PS5 gekauft. Das wirkt auf mich noch Mal um Einiges flüssiger und lebensechter von den Bewegungen her, soweit ich das bisher beurteilen kann.

Eine richtig klare Antwort ist das wohl nicht. Die Entscheidung kannst nur du treffen, aber ich hab gedacht, wenn wir an eine ran kommen finde ich es so sinnvoller, als noch eine doch schon in die jahre gekommene PS4 zu kaufen, auch wenn deren Leistung wahrscheinlich immer noch fürs Meiste ausreicht. Den Vorteil der PS5 wird man wohl erst in ein paar Jahren richtig ausschöpfen können, wenn man die Games weitgehend auf die Leistung optimiert hat und vor Allem auch, wenn keine Titel mehr für die PS4 erscheinen und man dann auf die neuere Konsole angewiesen ist, wenn man neue Titel spielen möchte.

So cool und spannend ich die ganze Thematik finde, bin ich aber leider beim begeisterten Spielen raus. Wenn mein Sohn oder meine Freundin neben mir zocken und ich schaue zu, merke ich, dass das Interesse nach 10 Minuten selber Daddeln irgendwie schwindet und nach einer weiteren Stunde "Beistand" hab ich dann auch keine Lust mehr. Ein wirklicher Mehrwert ist für mich die Apple TV+ Einbindung. Endlich kann ich ohne neuen Fernseher oder zusätzliche Apple Hardware den Streaming Dienst auf dem Fernseher gucken.
Zitieren
#3
...gehört wohl auch eher nicht in die "Tonbandgeräte-Ecke-Alles_andere" ist ja weder analog noch etwas mit Bandmaterial.

Es gibt ja noch die Digitale-Ecke hier im Forum.

Thomas
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!
Zitieren
#4
Hallo!

Ich habe seit ca. 1,5 Jahren eine PS5. Die Frage ist einfach, was du für Spiele spielen willst. Wenn du auf die aktuellsten Erscheinungen wert legst, ist eine PS5 sinnvoll, da diese auf der PS4 (Pro) irgendwann nicht mehr erscheinen werden, auch wenn das Gerät von Sony mit Sicherheit noch Jahre unterstützt wird. Die PS4 wurde in letzter Zeit noch stark supportet, weil der PS5-Abstatz durch den Halbleitermangel stark eingeschränkt war und man trotzdem noch eine große Kundschaft ansprechen wollte um viel Umsatz zu erreichen. Das legt sich aber langsam.
Ich habe die Variante mit Laufwerk und würde diese auch empfehlen, weil man sonst beim Softwarekauf auf den PSN-Store angewiesen ist, in dem die Preise deutlich höher wie auf dem restlichen Markt sind. Inwiefern man das durch den Kauf von PSN-Keys in anderen Stores umgehen kann, weiß ich nicht.
Wenn dir die aktuellsten Spiele und die beste Grafik aber egal sind, kannst du auch deine PS4 Pro noch weiter betreiben. Der Preis der PS5 wird auch vorerst nicht fallen, da die Nachfrage immer noch das Angebot übersteigt. Sony hat auch aktuell den Preis von 500 auf 550 EUR erhöht.

Weil du im speziellen Rennspiele erwähnt hast: Lenkräder und andere Third-Party-Hardware von der PS4 wird auch von der PS5 noch untersützt. Ich fahre GT7 auf der PS5 auch mit meinem alten Lenkrad, geht einwandfrei.

Die Playstation hat aber einen entscheidenen Nachteil: Sony hat kein attraktives Konkurrenzmodell zum XBOX Game Pass. Deswegen sind die Nutzerzahlen seit einiger Zeit stark rückläufig, auch wenn sich das Ding wie geschnitten Brot verkauft.

Deinen Vergleich zum PC kann ich allerdings nicht unterstützen. Ein mittelmäßger 1000-Euro-PC läuft jeder Konsole den Rang ab. Die Grafikkartenpreise befinden sich aktuell im freien Fall, zum Einen wegen der Kryptokrise, zum Anderen weil jetzt gerade eine neue Generation erscheint. Auch erscheinen Grafikprozessoren nur im Zwei-Jahres-Rythmus. Von daher sind sie immer zwei Jahre aktuell. Und legt man sich eine brauchbare Hardware zu, kann man den Rechner für aktuelle Spiele locker 6-7 Jahre benutzen ohne aufzurüsten. Wir sind nicht mehr in den 90ern, wo die Entwicklung noch riesen Schritte machte und ein Rechner nach 2-3 Jahren für aktuelle Spiele nicht mehr zu gebrauchen war. Patches sind schon seit der PS3/X360 auf Konsolen Tagesgeschäft. Ohne geht's nicht mehr.
Auch laufen viele Spiele, gerade grafisch aufwändige, auf den Konsolen im Quality-Mode mit 4K nur mit völlig unzureichenden 30fps. Nur im Performance-Mode, der je nach Spiel deutlich schlechter aussieht, sind 60fps drin. Ist aber natürlich auch die Frage, ob einen das stört.

Aber ja, in einen PC muss man Konfigurationsaufwand stecken, was bei einer Konsole nicht notwendig ist und er ist in jedem Fall teurer. Das liegt daran, dass Konsolen (egal ob PS oder XB) quersubventioniert sind. Die Hersteller verdienen damit kein Geld, sondern nur durch den Verkauf von Zubehör und Spielelizenzen.
Dafür sind die Spiele am PC günstiger und den XBOX Game Pass gibt's auch für den PC.

Bis auf die schnellere und aktuellere Hardware bietet die PS5 zur PS4 Pro aber keine Vorteile. Wenn du die Konsole z.B. Multimediazentrale verwendest, kann die PS5 nicht mehr. UHD-BDs laufen schon auf der PS4 Pro, sämtliche Streaming-Apps auch.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertrauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste