Furtwänglers erste Magnetband-HF-Aufnahme: Datierungsfrage
#1
Für Klassik-Fans mit Interesse an Musik- wie Technik-Geschichte: website der Wilhelm-Furtwängler-Gesellschaft (https://furtwaengler.org/), weiter bei "Eine Datierungsfrage?".

F.E.
Zitieren
#2
Hallo Friedrich,
ein Zitat aus Deinem anderen Aufsatz "Auftakt und Ausklang":
[Bild: wJIIJuF0BgsewAAAABJRU5ErkJggg==]

Könntest Du vielleicht einmal erläutern, um welche(n) zukunftssichere(n) Träger es sich handelt(e)?
VG Jürgen
Zitieren
#3
Die Furtwängler-Aufnahmen aus der RRG-Zeit wurden meines Wissens mit 24 bit / 196 kHz digitalisiert und auf besonders gesicherten Festplatten-Arrays gespeichert.

Das bemerkenswerte, 184 Seiten starke Begleitbuch zu der Furtwängler-Neuausgabe der Berliner Philharmoniker ist unter https://www.opusklassiek.nl/cd-recensies...ntents.pdf zu finden (siehe - auch - Seite 159)


F.E.
Zitieren
#4
Aus dem Begleitbuch Seite 51

Zitat:Im Jahr 2017 schließlich werden durch den Tonmeister Nikolaus Löwe auf einer umgebauten Telefunken M19 Bandmaschine erstmals nach 1991 erneut die Originalbänder abgespielt und in hoher Auflösung von 24bit / 96khz digitalisiert.

Scheint ein Druckfehler zu sein, von einer Telefunken M19 habe ich noch nie gehört. Soviel ich weiß, wurde eine modifizierte M15 für die Digitalisierung benutzt, vermutlich die auf Seite 181 gezeigte Maschine. Ansonsten eine sehr interessante Lektüre, vielen Dank für die Lesemöglichkeit.

MfG, Tobias
Strom kann erst dann fliessen, wenn Spannung anliegt.
Zitieren
#5
Definitiv ein Tippfehler. Die verwendete M 15A ist tatsächlich im Begleitbuch abgebildet .... sozusagen die Ur-ur-ur-...Enkelin der 1940 benutzten Laborversion einer R 22 (kommerzielle Version: Magnetophon K 4).

Allerdings gab es auch ein Magnetophon M 19: das war der Telefunken-BASF-etc. Versuch, eine automatisierte Sendeabwicklung mit kassettierten Bändern (CrO2, 9,5 cm/s, m.W. nicht für hochwertige Musiksendungen gedacht) zu realisieren. Nicht zu verwechseln mit einer ähnlichen Apparatur aus dem Haus Studer.

Siehe https://www.beam-shop.de/sachbuch/film-m...neuausgabe, Seite 519




F.E.
Zitieren
#6
Hallo Friedrich,

vielen Dank für den Link zu Beamshop. Ich hätte das Ebook sicher schon, wenn ich mich für den Kauf nicht bei Beamshop anmelden müsste. Das war jetzt mein 3. Anlauf, aber solange das nicht vereinfacht wird, wird das nichts bei mir. Ich möchte da nur einmalig etwas kaufen aber nicht registrierter Kunde werden.

MfG, Tobias
Strom kann erst dann fliessen, wenn Spannung anliegt.
Zitieren
#7
Hallo Tobias,

ich könnte das Buch für dich bestellen und an deine Adresse schicken lassen, ich habe ein Konto beim Beamshop.

Peter
Zitieren
#8
Hallo Peter, du hast PN
Strom kann erst dann fliessen, wenn Spannung anliegt.
Zitieren
#9
Hallo Friedrich,
vielen Dank für den Hinweis auf das Begleitbuch zur Neuausgabe der alten Aufnahmen der Berliner Philharmoniker mit Wilhelm Furtwängler.

Wenn man bedenkt, was aus einigen der alten Originalbänder von Herrn Krüger geworden ist.... , 
dann muß man ja eigentlich froh sein, daß ein kundiger Soldat aus Rußland dafür gesorgt hat, daß die Bänder nicht verloren gegangen sind. 

Da wäre ich jetzt für die nächsten 50 Jahre gar nicht mehr so sicher.

Viele Grüße
Manfred
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste