UHER Kopfhörer
#1
Hallo,

Neben den UHER Report finde ich die zugehörigen Kopfhörer ein sehr spannendes Thema, zu dem ich bisher online wenig fand. Neulich konnte ich einen "Mono"-Kopfhörer bekommen, einen UHER W671a, der über einen LS-7 Stecker mit dem Lautsprecherausgang eines Mono UHER Report verbudnen werden kann.

   

Sofort fiel mir auf, dass links und rechts Bezeichnungen für die jeweilige Seite zu sehen waren. Nach Rücksprache mit Wolfgang stellten wir fest, dass der 671a ein Stereo-Kopfhörer war... Deshalb auch die Bezeichnungen "L" und "R".

   

Bei abgeschraubtem LS-7 Stecker erkennt man, dass der Kopfhörer ganz leicht wieder in eine Stereo-Variante zurückgebaut werden kann, wenn man einen zweiten LS-7 Stecker anbringt. Wahrscheinlich hat jemand mal für ein Mono-Gerät einen Kopfhörer gebraucht, und aus Stereo dann einfach Mono gemacht.

   

Was meint ihr? Kann man schätzen, aus welchem Jahr der Kopfhörer stammt? 

Ich würde mich freuen, wenn weitere Vorstellungen von UHER-Kopfhörern in Wort und Bild in diesem Beitrag folgen, und wir dieses bisher anscheinend recht unbeachtete Thema hier auch präsentieren können.

Viele Grüße

Alexander
Zitieren
#2
(02.09.2021, 15:32)TonbandFan schrieb: Was meint ihr? Kann man schätzen, aus welchem Jahr der Kopfhörer stammt?

Hier steht "Jahr: 1971–1973".

Hat Uher die selbst gebaut, oder ist das ein Zukauf?
Zitieren
#3
Aber da fehlen doch wohl die Ohrmuscheln? Wink Die sieht man ebenfalls auf dem Foto bei Radiomuseum.org.

Bauliche Übereinstimmungen mit damals üblichen Hörern von Beyer, Sennheiser oder AKG sind jedenfalls nicht auszumachen. Sennheiser hat ja auch schon 1968 mit seinen offenen Hörern (HD 414) angefangen und AKG ist nicht "Made in Germany"... Also womöglich wirklich eine Uher-Eigenentwicklung?!

LG Holgi
Zitieren
#4
Hallo Alexander!

Ergänzend möchte ich hinzufügen, daß es diesen
Kopfhörer auch als Mono-Variante gegeben hat.
Er hat die UHER-Bezeichnung W672a

Gruß
Wolfgang
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste