Frage an die, die aus dem Radio aufnehmen
#1
Smile 
Moin,

Ich nehm ja derzeit Musik aus dem DAB+ Radio auf und ihr kennt es sicherlich, wenn nicht mehr genügend Band auf der Rolle ist, um das Lied auf einer Seite zu bekommen, allerdings haben die Tapedecks ja die Funktion, dass die Kassette automatisch die Seite "wechselt"
Meine Frage:
Wie geht ihr bei sowas vor?
Nutzt ihr den Rest des Bandes, dass ein Teil auf A aufgenommen wird und ein Teil auf B?
Oder wechselt ihr direkt auf B, egal ob ihr auf A noch ca. 1 Minute Restkapazität habt?
Bin mal gespannt auf eure Antworten, hätt ja gern dazu eine Umfrage gestartet aber iwie funktioniert es nicht wirkich.
Zitieren
#2
Ich würde hier klar empfehlen, wenn es eng wird schnell noch die Seite zu wechseln. Lieber eine Minute Band verschwendet, als ein Lied nur halb auf dem Band
Haupt-Bandmaschinen: Teac A3300-2T (Halbspur, 38 cm/s), Uher Variocord 263 (Viertelspur)
Unterwegs: Uher Report 4200
VHS HiFi: Panasonic NV-F75
Kassette: Onkyo TA-2870
Oldtimer für besondere Anlässe: Grundig TK 8, Revox Modell 36 (A36), Revox F36, bald: Revox T26
Dazu gesellen sich noch ein paar Grundigs, 77er Revoxe und co, die alle irgendwann mal Wartung brauchen
Zitieren
#3
Entweder ist es egal. Dann ist das Stück eben nicht ganz drauf. Halbe Stücke als Intro einer Seite sind nicht meins. Oder es ist nicht egal. Dann nehme ich vorher auf DAT auf und kopiere anschließend, dass es passt. (Ja, mit dem Rechner ginge es noch einfacher. Dann könnte man aber auch gleich streamen, gelle?)

niels
Wer bei Stereoaufnahmen kein Gegenspur-Übersprechen haben möchte, sollte Halbspur-Maschinen verwenden.
Zitieren
#4
Mit einem guten Reverse Deck lass ichs mittlerweile einfach durch laufen...

VG  Martin
Zitieren
#5
Mindestvoraussetzung bei mir für Auto-Reverse ist Lichtschrankensteuerung.

niels
Wer bei Stereoaufnahmen kein Gegenspur-Übersprechen haben möchte, sollte Halbspur-Maschinen verwenden.
Zitieren
#6
Wenn das Bandende nur noch wenige Sekunden hat, dann lasse ich das Ende frei.
Wenn das Bandende noch 1...2 Minuten beträgt, dann wird noch ein Titel aufgezeichnet bis das Band ausläuft.
Der halbe Titel wird, wenn vorhanden dann nochmals komplett auf der anderen Seite aufgenommen, damit man ihn auch komplett hören kann.
Bei Studiobändern gibt es sowas natürlich nicht, da gibt es nur komplette Titel und das restliche Bandende bleibt frei.

Bernd
Zitieren
#7
Radiosendungen nehme ich mit der Bandmaschine auf und kopiere dann auf Kasette, dabei fülle ich bis Bandende auf und der unvollständige Titel wird auf der anderen Seite nochmal vollständig aufgezeichnet.

Hans
Zitieren
#8
wenn der sender auch als stream im netz erhältlich ist, schneide ich dort mit und bastle mir dann hinterher die teile minutengenau + sekunden zurecht.
geht mit vlc sehr gut.

reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )
Zitieren
#9
Radiosender (stream) nehme ich nur auf PC auf. Dann wird sortiert, beschnitten und evt noch normalisiert.
Dann kommen die "würdigsten" Titel auf Band.

Gruß Dietmar
Fostex R8; REVOX B77; Uher 4200 Report IC, Uher 4000 L, Tesla B115; Tesla B90; Tesla B56; Tesla Start; Technics RS AZ7;
Zitieren
#10
Dann werde ich auch das letzte Lied auf dem Tape löschen Big Grin und mach auf B weiter Smile
Zitieren
#11
Ich nehme fast immer auf einen digitalen Rekorder auf, und von dem dann auf Kassetten.

Bevor ich das tun konnte, habe ich beide Seiten einer Kassette immer vollständig bespielt. Bei 120-Minuten-Kassetten wäre es zwar möglich gewesen, während der Nachrichten die Seite zu wechseln, und so eine vollständige 'Stunde' der jeweiligen Sendung aufzunehmen (die Nachrichten zähle ich nicht dazu), aber hab ich nicht gemacht.

Momentan spiele ich die digitale Aufnahme ab, und wenn dann Seite A zu Ende ist, spule ich immer etwas zurück, bevor ich die Aufnahme auf Seite B starte. So gibt es eine kurze Überschneidung, das finde ich gut.
Zitieren
#12
Was nimmst du denn da Nonstop für Sendungen auf?
Gruß
Lorenz
Zitieren
#13
Hallo,

wenn ich streame schneide ich mit dem PC voll mit und sortiere/bearbeite das hinterher. 
Ich nutze Steinberg Elements 10 oder auch Magix Audio dazu.
Dabei versuche ich möglichst wenig am 'Ende' zu verschenken.

Zur Zeit höre ich PopStop fürs mitschneiden: https://www.popstop.eu/
Keine Werbung, interessante und abwechslungsreiche Musik.
Playlist und bei einigen Sendungen kann man mit Usern und dem Moderator chatten.
Wunschtitel sind auch (manchmal) möglich. 
Ich stehe mit dehnen nicht geschäftlich in Verbindung.

 Gruß:  Erhard
Zitieren
#14
PopStop gehört auch zu meinen Favoriten, wenn es ums Mitschneiden von Sendungen geht. Schon allein aus alter Verbundenheit zu Frank Laufenberg. Da kann man auch viel lernen.

Gruß
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.
Zitieren
#15
(08.06.2021, 12:48)TK 240 schrieb: PopStop gehört auch zu meinen Favoriten, wenn es ums Mitschneiden von Sendungen geht. Schon allein aus alter Verbundenheit zu Frank Laufenberg. Da kann man auch viel lernen.

Gruß
Thomas

Frank ist wirklich eine interessante Persönlichkeit. Cool, dass er sein Radio in der Form weiterführen kann. Die Leute um ihm herum passen auch.
So, wie das dort gemacht wird, habe ich woanders noch nicht erlebt.
Leider zu weit weg...

Gruß:  Erhard
Zitieren
#16
Ich gehe einen etwas anderen Weg um Musik aufs Band zu bekommen.
Wenn ich Radio höre (meist KINK aus NL) und mir ein Lied gefällt, dann wird Shazam gestartet, damit ich den Interpret und Titel angezeigt bekomme.
Dieser landet dann auf einer Playlist, die ca. 95 Minuten geht. Wenn die Playlist dann voll ist, werden die Lieder noch in der Reihenfolge etwas operiert und dann auf Band aufgezeichnet.
Halbe Lieder versuche ich zu vermeiden. Falls es doch dazu kommt, dann sind es ohnehin nur für mich nicht so ganz gute Titel.
Dann wird die Seite gewechselt und es folgen später wieder ca. 95 Minuten
Gruß
Marc

Wer kein Geld scheißen kann/will, nimmt halt 1/4Spur  Big Grin

Audio: Denon AVR-X6300 - Revox B77 - Akai GX-620
Video: Panasonic DMP-UB900 - Panasonic CXW-804 - AppleTV 4K - Dreambox DM900
Abo:   Apple Music

Link zur Bändertauglichkeitsliste
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste