Sinterlager Öl Original Klüber GLY 2100 und Depotschmierstoff MIKROZELLA G 8 OY K
#1
Sinterlager Öl Original Klüber GLY 2100 und Depotschmierstoff MIKROZELLA G 8 OY K

Verfügbar in Kleinmengen

Dieses Öl ermöglicht einen Betrieb mit variablen Geschwindkeiten und Richtungswechseln, ohne wesentliche Unterbrechung des Schmierfilms.

Mit dem MIKROZELLA G 8 OY K als Zusatzschmierstoff zum CONSTANT GLY 2100 wird der Wartungsintervall noch zusätzlich verlängert.

Eingesetzt können die Schmierstoffe an allen Sinterlagern mit Eisen und Bronze.


Daten:

https://www.klueber.com/de/de/…/constant-gly-2100/10059/
https://www.klueber.com/de/de/…mikrozella-g-8-oy-k/9981/

Preise inkl. und Versand

GLY 2100 5mL 13,-
GLY 2100 10mL 21,-
MIKROZELLA 5mL 13,-
MIKROZELLA 10mL 21,-

Am besten per Email, weil ich es da eher sehe als hier im Verlauf.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
Öl zum Schnäppchenpreis hat hier bisher noch keiner angeboten, was würde denn ein 200l Fass kosten?

Bernd
Zitieren
#3
Ein 200l Fass vom Klüber GLY 2100 kostet etwa soviel wie ein Neuwagen (Golf VIII)
Zitieren
#4
Ein Liter GLY2100 hat vor ein paar Jahren ca. 170€ incl. Versand und Umsatzsteuer gekostet.
Zitieren
#5
Sad 

Klüber hat schon gesalzene Preise für seine Produkte

Für ein Liter PDP habe ich auch mit Versand knapp 180 € vor Jahren bezahlt.

Im 5ml Schritten gekauft, kommt da ein Sümmchen zusammen. Big Grin



Gruß

siggi
Zitieren
#6
Wo läge denn der Anwendungsbereich von GLY 2100 gegenüber PDP 65?
Zitieren
#7
GLY 2100 ist im Gegensatz zum PDP Isoflex ein sogenanntes Fluid.  GLY 2100 ist wohl ein synthetisches Fluid aus PAO, das PDP ist ein Estheröl mit besonders guten Tiefsttemperatureigenschaften, da der Viskoisitätsindex sehr hoch ist.  Heißt die Viskosität ändert sich nicht so stark bei verschiedenen Temperaturen.

GLY 2100 wird ausdrücklich für Buntmetalll wie Bronzesinterlager empfohlen. Beim Klüber PDP Isoflex rät Klüber vom Einsatz in solchen Lagern ab. Zitat: "Das Produkt wird nicht für Buntmetall-Sinterlager empfohlen"
Zitieren
#8
Das ganze ist für mich Geldschneiderei. Es handelt sich um Öl, nicht mehr nicht weniger.
Deshalb nenne ich es flüssiges Gold, die Preise sind für mich nicht annähernd nachvollziehbar!
Ich hoffe, ich kann mit meinen 7ml noch einige Sinterlager retten, nochmal gebe ich soviel Geld nicht aus.
1l für 170 EUR wären ja 10 ml für 1,70... davon sind die Anbieter meilenweit entfernt.

LG
Mike
Zitieren
#9
2245 schrieb:GLY 2100 wird ausdrücklich für Buntmetalll wie Bronzesinterlager empfohlen. Beim Klüber PDP Isoflex rät Klüber vom Einsatz in solchen Lagern ab. Zitat: "Das Produkt wird nicht für Buntmetall-Sinterlager empfohlen"

Danke Oli,

Laien-Anschlussfrage:
sind Sinterlager, auch solche, die für PDP Isoflex 65 zertifiziert sind, denn nicht per se aus Sinterbronze? Stahl o.ä. gibt es doch nicht als Sintermetall?

Schöne Grüße
Frank
Zitieren
#10
(26.04.2021, 20:41)kesselsweier schrieb: Stahl o.ä. gibt es doch nicht als Sintermetall?
Hallo Frank,

ich wollte es auch nicht glauben, aber es gibt Buchsen aus Sinterstahl. Ich hatte letztens den Pabst-Motor eines alten Dynacord Echocord 62 Bandechos zerlegt, da waren die Lager so trocken, dass die Motorwelle im Bereich der unteren Lagerbuchse rabenschwarz angelaufen war, aber glänzend und glatt, nicht gefressen ! Der Schmierfilz zwischen den beiden Buchsen war fast weiss, also knochentrocken. Nach der Reinigung und frischer Ölung mit PDP wollte der Motor nach dem Ausschalten gar nicht mehr aufhören, sich zu drehen. Die Buchsen sahen grau/silbrig aus, während Sinterbronze rötlich/gelblich aussieht.

MfG, Tobias
Strom kann erst dann fliessen, wenn Spannung anliegt.
Zitieren
#11
Stahl nicht aber Eisen...  Sintereisen wird auch für Gleitlager verwendet, wohl aber eher für nicht so anspruchsvolle Anwendungen.
Warum Klüber vom PDP Isoflex bei Buntmetall-Sinterlagern abrät weiß ich nicht, ebenso wenig wie ich weiß warum Revox sich für dieses Öl entschieden hat.

Zumindest bei Revox Cassettendecks mit dem 4 Motor Laufwerk sind festgefressene Capstanlager nicht ganz unbekannt, obs an der falschen Ölwahl seitens Revox liegt, oder daran, dass die Kisten oft tagelang durchliefen... keine Ahnung. Zumidest habe ich noch nie von anderen Cassettendecks gelesen wo sich Capsatnawellen im Sinterlager festgefressen haben.
Vielleicht ist der Hinweis seitens Klüber ja auch erst später erfolgt, als man gemerkt hat, dass das PDP in Buntmetalllagern nicht so gut funktioniert?

Die herausragende Eigenschaft der PDP Isoflex Reihe ist ja wohl hauptsächlich der extrem hohe Viskositätsindex des Base Stocks aus Estern. Typische Anwendungsgebiete: Mikromotoren in Fahrzeugen., z.B für die Schließfunktionen in Türschlössern, die Ansteuerung von Lüftungsklappen (Heizung/Gebläse) oder ABS-Block zur Steuerung der Ventile.
Diese Motoren mit wenig Leistung müssen sowohl bei hohen Temperaturen funktionieren, aber auch bei -40° C ohne großes Losbrechmoment anlaufen.

Da müsste man vielleicht mal bei Klüber selbst nachfragen, oder den Tribologen des Vertrauens konsultieren...

Oli
Zitieren
#12
Very well...thanks, Guys.
Zitieren
#13
(26.04.2021, 23:34)bitbrain2101 schrieb:
(26.04.2021, 20:41)kesselsweier schrieb: Stahl o.ä. gibt es doch nicht als Sintermetall?
Hallo Frank,

ich wollte es auch nicht glauben, aber es gibt Buchsen aus Sinterstahl.
Aber sicher! Einige Serien der original Revox-Andruckrollen für die A77 hatten z.B. Sintereisenbuchsen. Ich hatte davon schon ein halbes Dutzend in Händen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste