Tonbandspulen aus dem 3D-Drucker
#1
Eine Bekannter fertig im 3D-Druck-Verfahren Tonandspulen in verschieden Farben und Designs an.
Er hat mir mal zwei Spulen zukommen lassen, die ich testen konnte. Passgenauigkeit, Rundlaufverhalten ist ausgesprochen gut.


[Bild: IMG-6685.jpg]

[Bild: IMG-6686.jpg]


[Bild: IMG-6690.jpg]



Auch mal mein Video dazu:

Gruß André
Zitieren
#2
Coole Idee !

Über Design und Farbe kann man verschiedener Meinung sein... aber das ist ja im 3D-Druck austauschbar.

Kann er solche Spulen auch in 13 cm mit Dreizack-Kern herstellen ?
Oder ist er es sogar, der derzeit bei Ebay solche 13'er Spulen in rot und blau anbietet (oder vor 2 Wochen hat)?

Da hätte ich evtl. Interesse......


Ansonsten wär das was für die Anbieter von den "Original Studio Master-Tapes" die ja anscheinend ihre solventen Käufer haben.
Solche Spulen in neutralem WEIß gefertigt und dann von einem Airbrush-Künstler als Einzelstück veredelt.
Könnte eine Niesche sein.... reich werdet Ihr wohl nicht damit ;-)

Aber die Idee ist toll und wer so einen großen 3D-Drucker hat (fast 30 cm Druckgröße), der will wahrscheinlich auch mal was sinvolles damit machen.


Sind die Spulen "im Ganzen" gedruckt, oder sind es einzelne Teile, die irgendwie verbunden werden müssen ?


Danny
Zitieren
#3
Er fertigt auch Spulen in 18 und 13cm mit Dreizack-Aufnahme. Gut möglich, dass er auch auf der Plattform Ebay welche verkauft.
Ich kann dir aber gern den Kontakt herstellen. Schreibe mir mal ne PN.
Gruß André
Zitieren
#4
Bei den "Tonbandfreunden" zeigt auch immer jemand seine selbstgedruckten Spulen. Ist das der gleiche?

Die Dinger sehen stark aus. Ich hab' nur immer eine alte Geschichte hier aus dem Forum im Kopf, bei dem jemand beim schnellen Vorlauf eine Kunststoffspule zerborsten ist und die Teile durch den Raum katapultiert worden. In dem Sinne: Sind die Dinger wirklich so stabil und betriebssicher wie maschinell gefertigte Spulen?
Zitieren
#5
Naja, man sollte halt die Teile nicht mit der Standard-Einstellung 10% Füllung drucken.

Bei mehr als 50% Füllung dürften die Teile so stabil wie normale Kunststoff-Spulen sein.

Gruß
Oliver

....der den 3D-Drucker endlich wieder repariert hat und auch wieder experimentell loslegt...
Mist! Angry Man sollte nix vor dem zweiten Kaffee posten. Man blamiert sich nur.. Confused
Das Avatar-Maschinchen war mein erstes Bandlaufwerk -  Philips N2214
Zitieren
#6
(03.04.2021, 23:44)Senkel schrieb: Ansonsten wär das was für die Anbieter von den "Original Studio Master-Tapes" die ja anscheinend ihre solventen Käufer haben.
Solche Spulen in neutralem WEIß gefertigt und dann von einem Airbrush-Künstler als Einzelstück veredelt.
Könnte eine Niesche sein.... reich werdet Ihr wohl nicht damit ;-)

Nee, das glaube ich eher nicht!
Dass das Design geschmacksabhängig ist, ist sowieso klar.

Aber gerade Anbieter sehr teurer "Masterbandkopien" nehmen gern die teuren Spulen von "Tonbandspule.de", ich mit meinen eher moderaten Preisen die von Darklab, halb so teuer wie von Tonbandspule und mit weißem Logo auf roter Aluspule recht edel aussehend. Gefallen auch den Rezensenten sehr gut. Cool

Mit Kunststoff, egal wie schön, ginge das gar nicht.

Schöne Grüße

Rainer

Unterwegs als Tonkünstler unter www.tapemusic.eu[url=www.tapemusic.eu][/url]
Zitieren
#7
Die roten Spulen sehen stark nach diesem Design aus, für das man sich die 3D-Datei von Thingiverse herunterladen und selbst drucken kann: https://www.thingiverse.com/thing:4614464

Grüße und Frohe Ostern,
Matthias
Zitieren
#8
Jau, sehen aus wie ein Fußball.
Wer's mag...

Schöne Grüße

Rainer

Unterwegs als Tonkünstler unter www.tapemusic.eu[url=www.tapemusic.eu][/url]
Zitieren
#9
Hallo Leute, frohe Ostern.
So sehen meine, zbw. von Emil " Domkeks" gedruckten Spulen aus, für mich extra mit Dreizack gefertigt.
Einmal an 20A und einmal an der 630 Pro. Das schöne an den Spulen ist, Emil hat sogar kleine Vertiefungen eingedruckt
für den Dreizack, der sitzt so Bombenfest.
Die Spulen sind zweiteilig, und werden nach dem Druck sauber verklebt.
Ich hatte auch welche für NAB, die habe ich an "MOXX" verschenkt. 
   
   
   
   
   

Gruß - Theo
Zitieren
#10
(04.04.2021, 09:36)mst schrieb: Die roten Spulen sehen stark nach diesem Design aus, für das man sich die 3D-Datei von Thingiverse herunterladen und selbst drucken kann: https://www.thingiverse.com/thing:4614464

Grüße und Frohe Ostern,
Matthias

Das wird das Design auch sein. 

Allerdings sollte man nicht vergessen, was das Ganze drumherum so kostet. 3D-Drucker anschaffen, verschiedene Filamente, Testdrucke und nicht zu vergessen die Druckzeit. Nebenbei auch etwas Stromverbrauch. 

Ich finde es bemerkenswert, das sich ein paar Leute die Mühe machen, um sowas herzustellen. 

Wer Interesse an solche Spulen hat, kann mich gern via PN kontaktieren, dann gebe ich den Kontakt dazu bekannt. Ich wollte es hier nur mal vorstellen und verschiedene Meinungen einholen.


@Theo: Bei deinen schwarzen Spulen ist aber, was die Druckqualität anbelangt, noch Luft nach oben. Es kommt wirklich auf das Druckmaterial an, was verwendet wird.
Gruß André
Zitieren
#11
Hallo Andrè, ja, weiß ich. Ich war auch einer der ersten die Spulen gekauft haben, ob Emil noch welche macht, keine Ahnung.
Das war irgendwann im Sommer oder so im letzten Jahr. 
Was den Drucker angeht, das war vor Monaten mein Vorschlag, ich sponsere für das Forum einen " richtigen " 3D Drucker,
der sollte dann bei einem Kollegen stehen der die Lust, die Zeit und die Kenntnisse für sowas hat. Nicht nur für Spulen,
auch für alle anderen Teile. Das hat aber wohl keiner so richtig verstanden.
Gruß - Theo
Zitieren
#12
(03.04.2021, 23:57)timo schrieb: Bei den "Tonbandfreunden" zeigt auch immer jemand seine selbstgedruckten Spulen. Ist das der gleiche?

Das habe ich mich auch gerade gefragt. Der Herr verlangte dafür aber einen Preis, für den ich mir lieber 2-3 gebrauchte Revox-Spulen (die vom 601) kaufen würde. Es geht mir auch gar nicht darum, ob der Preis gerechtfertigt ist, aber wenn ein Original günstiger ist, sehe ich nicht ganz den Sinn dahinter. Ja, wenn man das Design mag und die Farbe, ok, aber bei der Stabilität wäre ich mir auch nicht so sicher, zumal bei manchen Geräten die Bandteller recht warm werden können.

(04.04.2021, 12:39)Onkel Theo schrieb: Was den Drucker angeht, das war vor Monaten mein Vorschlag, ich sponsere für das Forum einen " richtigen " 3D Drucker,
der sollte dann bei einem Kollegen stehen der die Lust, die Zeit und die Kenntnisse für sowas hat. Nicht nur für Spulen,
auch für alle anderen Teile. Das hat aber wohl keiner so richtig verstanden.

Ich habe mir vor ein paar Monaten einen 3D Drucker gekauft und glaub mir, der Anschaffungspreis ist wirklich das geringste Problem, zumal die Dinger auch immer günstiger werden. 
Ja, fertige Daten von thingiverse runterladen und drucken klappt meist relativ problemlos, aber sobald man an dem Modell nur eine Kleinigkeit ändern möchte oder gar von Grund auf etwas selbst konstruieren möchte, wird die Sache schon recht komplex, wenn man nicht zufällig sowieso (z. B. beruflich) Erfahrung mit 3D Konstruktion hat. Und auch wenn man sich auskennt, erstellt man nicht mal eben komplizierte Objekte. "Nur" den Drucker geschenkt bekommen und dann für alle im Forum irgendwelche Modelle zu erstellen halte ich für eine schlechte Bezahlung. Mal abgesehen davon, dass die Drucker auch recht laut sind und nicht unbedingt schnell. Ich schätze mal, für die hier gezeigten Spulen wird ein Drucker schnell mal einen ganzen Tag brauchen.

Mein Drucker ist für 26er Spulen aber eh zu klein. Es gibt bei thingiverse aber auch 18cm Spulen, das wollte ich mal ausprobieren.

Gruß
Robert
Revox A700 (2-Spur) - A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), A77 MK III (4-Spur) - B77 MK I (2-Spur) - PR99 MK I (Vollspur) - G36 MK III HS (2-Spur) - Modell (A)36 - Uher Report 4100 V - Tandberg 10X (4-Spur)
Zitieren
#13
Meine Spulen sind auch von Doomkeks
.....und das Design kam mir schon immer irgendwie bekannt vor.
Gruß
Manfred

....und jetzt mit einer weiteren Verbesserung der Grundig TS1000.....
Zitieren
#14
Ich hab auch 2 Spulen von ihm und finde die richtig gut!

LG
Mike
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste