Und gleich der nächste Neue
#1
Hallo zusammen!

Ich bin Ingo, nicht ganz frisch (59), aber neu.

Nachdem ich hier so einige Zeit mitgelesen hatte, wollte ich mir bei einem A77-Problem Hilfe holen. Beim Bebrüten der Formulierung fiel mir allerdings bereits die Lösung ein, so dass eine Anmeldung nicht mehr erforderlich schien.

Aber das ist genau wie mit meinen Bandmaschinen (nicht viele, nur drei: eine TD20A 2-Spur 9,5/19, eine AS6002 und eben die A77 Mk II): nicht notwendig, aber enormer Spaßfaktor! Daher habe ich mich jetzt halt doch angemeldet.

Zum Thema HiFi bin ich eher so nebenbei gekommen. Als begeisterter Lötkolbenschwinger suchte ich mit Anfang meiner 20er ein ergiebiges Betätigungsfeld und fand es einerseits im Auto (Intervallschaltung, Bord"computer" etc.) und andererseits eben im Bereich Stereoverstärker. Also hab ich einen gebaut mitsamt Gehäuse und CMOS-Logik für Eingangswahl und diverse Schalter (Arduinos gab's noch nicht). Dann fehlten noch passende Quellen, also wurden zwei angeschafft: ein Metz Kassettendeck und ein ebensolcher direktgetriebener Plattenspieler, die beide heute noch Dienst tun.

Haben wollte ich so eine Tandberg dazu schon damals, allerdings war sie rein monetär unerreichbar.

Vor ein paar Jahren dann gab's in Freiburg eine günstig (ich wohne übrigens so ungefähr auf halbem Weg zwischen Freiburg und Basel), die auch schön spielte, aber leider händisch bedient werden wollte. Meine B&O-Anlage passte optisch ganz gut dazu und fernbedienen konnte sie ein Tape2 auch, also musste die arme Tandberg in ihrem Alter noch eine Fremdsprache lernen, nämlich Datalink. Diese Kombi spielt nun seit Jahren im Wohnzimmer, die Freunde stehen immer drumherum und einer von ihnen will mittlerweile ebenfalls, das seine Tandberg Datalink lernt.

Die ASC war ein Schnäppchen, weil sie sich bei Stop sehr ungebührlich benahm: Drehmoment weg, aber nix bremsen! Bei Play->Stop ging's ja noch, aber FWD/RWD->Stop, da sauste das Band durchs Zimmer! Es waren aber nur die Lichtschranken an der Zählrolle defekt. Sie tut jetzt in der Werkstatt an einem Grundig V7000 Dienst (Leihgerät von meiner Frau).

Und jetzt halt die A77 mit dem vollen Revisionsprogramm. Das Meiste ist gemacht, ein wenig Mechanik noch (Andruckrolle, Bandführungsollen, Bremsen), dann soll sie entweder ins Arbeits- oder ins "Kinder"zimmer zu meinem Sohn (11).

Auch in anderen Bereichen bin ich passionierter Analogiker, z. B. Kameras. Da hätte ich alte Praktikas, Canon AE1 Program, eine Bakelitkamera aus Frankreich vom Ende der 1940er und so weiter und so fort, aber das gehört in ein anderes Forum.

Vielleicht ist das zu einem gewissen Grad ein Gegengewicht zu meinem Beruf: Informatiker mit Tätigkeitsfeld Embedded Software. Das macht es wiederum relativ leicht, einen Zähler für meine A77 zu bauen, der so ähnlich wie ein hier erwähntes Projekt arbeitet, aber mit 36 Impulsen pro Umdrehung und daher fünfstellig. (Das andere Projekt habe ich erst gestern gesehen, meinen Zähler gibt's schon länger, er ist also nicht geklaut.) Gefällt mir aber besser als ein Tick pro Umdrehung, weil auch die Drehrichtungserkennung sehr schnell geht. Bei der Auflösung brauche ich auch keinen Aufwand in einen Echtzeitzähler zu stecken, zumal ich ihn nie vermisst habe.
Da der Arduino über Rotation oder Stillstand ohnehin bereits Bescheid weiß, erledigt er nebenbei natürlich die Play-Logik gleich mit ebenso wie die Einschaltverzögerung des Ausgangs...

So, genug geschwätzt für den ersten Beitrag. Ich will euch ja nicht gleich totreden, vielleicht brauche ich euch ja mal noch :-)

Ciao
Ingo
Fragen sind nie indiskret, nur Antworten können es bisweilen sein. (Oscar Wilde)
--
Bisher vorhanden: TD20A 2-Spur 9,5/19, AS6002, A77 Mk II
Zitieren
#2
Herzlich Willkommen im Forum !

Da hast Du ja schon drei hervorragende Bandmaschinen laufen !

Sehr schön, dass Du Deinen Sohn dafür begeistern konntest !! Meine Kinder und jetzt meine Enkel haben / hatten auch immer Gefallen an meinen Geräten.

Viel Spass hier im Forum !!

Manni
meine Spielzeuge: Telefunken M 15, Philips N4520 und Pro12, Akai X330, ASC 5004, Revox A76,77,78,  Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac X 10  und A4300SX, Tandberg3000x und 10 XD, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71,  Denon DP 30L, Teac TN300,  Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.
Zitieren
#3
Hallo Ingo,

schöner Einstiegsartikel.
Danke dafür.

Gruß, Jan
Zitieren
#4
Hey Ingo,
na das ist ja mal ne Vorstellung! Herzlich willkommen bei den Senklern und viel Spaß Smile 

LG
Mike
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste