Audiosignal vom Line-In der Soundkarte des PC direkt an USB Ausgang
#1
Guten Abend,

ich suche eine Möglichkeit, wie ich ein Audiosignal, was am Line-In meiner PC-Soundkarte anliegt, direkt per USB des PC weiterleiten kann.
Der Aufbau sieht so aus: Audioausgang eines Tonbandgeräts am Line-In der Soundkarte meines PC angeschlossen. Am USB-Anschluss des PC ist ein D/A-Wandler angeschlossen. Der D/A-Wandler soll ein Signal über den USB-Anschlusses erhalten sobald das Tonbandgerät ein Signal ausgibt / Musik abspielt.
Auf dem PC* läuft Windows 10 Professional (*Intel Prozessor und ASUS Board).
Ich hoffe, jemand kennt eine Lösung.

Grüße 

Michael
Zitieren
#2
Nach dem Einstellen des Posts bin ich fündig geworden (endlich, suche schon ein paar Tage): beim Programm Audacity gibt es die Möglichkeit, das Eingangssignal (z.B. vom Line-In) durchzuschleifen ("Eingang per Software durchschleifen"): 
In Audacity den Eingang wählen, z.B. die Soundkarte, an deren Line-In das Audiosignal eingespeist wird und den Ausgang auf "USB-Audio" oder ähnlich stellen (heißt wahrscheinlich bei jeder Soundkarte etwas anders). Dann auf Aufnahme schalten, dann auf Pause (sonst nimmt Audacity immer weiter auf bzw. die Aufnahmedatei wird immer größer).
Uff, wenn man weiß wo, ist es doch nicht so schwierig.

Falls noch jemand eine einfachere Möglichkeit kennt?

Grüße

Michael


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#3
Normal ist, daß man in der Systemsteuerung einerseits Audio-Eingänge in der Rubrik "Aufnahme" und Audio-Ausgänge in der Rubrik "Wiedergabe" wählen kann. Mit einem Programm hat das noch garnichts zu tun. Man muß auch kein Programm dazu starten. So ist es bei mir unter Windows 7 und war unter früheren Windows auch so. Zugang entweder über die Systemsteuerung oder mit Rechts-Click auf das Lautsprechersymbol in der Taskleiste.
Es sollte also unter "Aufnahme" der Line-In (oder mehrere, zB vorn und hinten) zu finden sein und unter "Wiedergabe" ein eingestecktes Digital-Interface (zB USB oder S/PDIF).
Manchmal ist die Aktivierung etwas widerspenstig. Dann darf man nicht gleich aufgeben.
Ob es geht, wird zuweilen mit einem kleinen Aussteuerungsbalken angezeigt.

MfG Kai
Zitieren
#4
Hallo Kai,

ich kann es in der Systemsteuerung so auswählen, wie Du sagst. Nur schaffe ich es dann nicht, das Signal vom gewählten Eingang auf den gewählten Ausgang "durchzuschleifen".
Das Signal lässt sich aufnehmen, die Aufnahme lässt sich wiedergeben. Also funktionieren Eingabe und Ausgabe grundsätzlich, nur Eingabe und Ausgabe gleichzeitig geht nicht.
Ich probiere noch etwas.

Grüße

Michael
Zitieren
#5
Das hier vielleicht? https://github.com/audiorouterdev/audio-router

Gruß

Nelson
Zitieren
#6
Versuch mal unter Systemsteuerung/Sound/Wiedergabe den Digital-Ausgang als Standard festzulegen. Dabei kann es abhängig vom Typ der Soundkarte dazu kommen, dass an den analogen Ausgängen kein Signal mehr ankommt.

MffG, Tobias
Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind, die menschliche Dummheit und das Universum. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht 100% sicher (Albert Einstein)
Zitieren
#7
(07.11.2020, 01:10)bitbrain2101 schrieb: Dabei kann es abhängig vom Typ der Soundkarte dazu kommen, dass an den analogen Ausgängen kein Signal mehr ankommt.

MffG, Tobias

Das kenne ich auch als "Normalfall".
Wenn man mehr möchte, muß man Zusatz-Programme/Treiber wie "Virtual Audio Cable" verwenden. Gibt es kosten-pflichtig und auch als kostenlose Variante.

MfG Kai
Zitieren
#8
Bei den Soundkarten von Creative gibt es unter "Erweitert" den Punkt "Stereomix über Digitalausgang ausgeben".
Bei den nächsten Wahlen wähle ich die NSA, denn die sind die einzigen die sich um mich kümmern.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste