Reparatur Grundig CR 485
#1
Ich digitalisiere gerade alte Cassetten mit dem oben genannten Recorder als Zuspieler. Ich habe 2 Stück davon.
Der bisher genutzte hat heute Bandsalat verursacht. Das lag nach dem Zerlegen daran, dass der rechte Wickel sich nicht mehr gedreht hat, was wiederum an einem Zahnrad in der Mechanik liegt, das jetzt auf eine Länge von ca. 1cm "Zahnausfall" hat.
Es ist das Zahnrad, dass an der Achse des Capstans und der Schwungmasse von einem kleineren Zahnrad auf den rechten Bandwickel gekoppelt ist.
Bisher habe ich keine direkte Bezugsquelle gefunden. Was ich bisher als einzigen Ausweg sehe: Das Zahnrad genau ausmessen, eine 3D-Zeichnung anfertigen und dieses dann mangels eigenem 3D-Drucker bei einem Druckdienst bestellen. Ich habe da zwei gefunden, die solche Zahnräder aus speziellem Material für Zahnräder drucken.
In 3D-CAD müsste ich mich noch einfuchsen. Wäre natürlich was als ich beim Reparieren älterer Geräte dann mit Drucker öfter gebrauchen könnte.
Weiß hier vielleicht jemand noch eine direktere Bezugsquelle für dieses Ersatzteil?
Zitieren
#2
Meinst du sowas hier?

https://www.ebay.de/i/164127980611?chn=p...gKRkvD_BwE


Gruß,
Werner
Zitieren
#3
Diese nachgefertigten Zahnräder bestehen aus einem härten Material als das Original, was deutlich hörbar auf Kosten der Laufruhe geht.
Ich habe diverse Zulieferer und Modelle für die unterschiedlichsten Grundig Geräte ausprobiert, die besten Erfahrungen habe ich hier gemacht:

https://prototypen-taunus.de/shop/

Den Anbieter findet man auch häufiger in der Bucht, sogar zu besseren Preisen.
Zitieren
#4
Ich habe jetzt schon eine Zahnrad bei dem von Werner genannten Anbieter bestellt, da das genau das defekte Teil zu sein scheint. Bei dem anderen habe ich mal nachgeschaut, aber für das genau passende müsste ich wohl noch die Beschreibung oder Daten einsenden. Kommt vielleicht, wenn das Zahnrad doch Geräusche verursacht. Könnte schon sein, denn es greift mit dem großen Kranz die Energie von der Capstan-Achse ab.
Zitieren
#5
Das Zahnrad ist heute angekommen und wurde natürlich direkt eingebaut: Recorder läuft wie neu!
Die Haltbarkeit muss sich noch zeigen, aber das Material macht einen vertrauenerweckenden Eindruck.
Zitieren
#6
Na, denn mal Glückwunsch zur gelungenen Operation!!!

LG
Mike

PS Freu mich immer, wenn ein 'Grundig' gerettet wird :love:
Zitieren
#7
Sad 
Hallo zusammen,
ich bin neu im Forum - Hintergrund: habe für meine beiden kleinen Mädels einen Grundig CR485 bei Ebay Kleinanzeigen dieses Jahr gekauft, um in guter Tonqualität und vor allem eigenständig Bibi Blocksberg  usw. Kassetten zu hören. Das klappt mindestens so gut wie Tonie Box eher besser und für Spotify & Handy sind sie noch zu klein  Rolleyes .
Der CR485 ist super, Batterien halten ewig - die Kinder können den durch das ganze Haus tragen. Von der Wiedergabequalität kann da keiner unserer CD Player mithalten. 

Leider ist nun gestern zum ersten Mal ein richtiger Bandsalat passiert. Der rechte Wickel dreht nur noch für ca 1 Sekunde an und steht dann. Habe den Grundig geöffnet - und nebenher dieses Superforum und vermutlich gleich gelagertes Problem gefunden. Bei uns ist es sehr wahrscheinlich auch das gelbe (im Post von Currock oben) beschriebene Zahnrad (vgl. Bild).  Confused

Jetzt wollte ich fragen, wie das Ersatzzahnrad bei Protoypen-taunus.de bestellt habt. Der Shop Link von oben funktioniert leider nicht mehr. Vielleicht könnt ihr mir mit der Angabe des Teils weiterhelfen, dann würde ich dort einfach mal per E-Mail eine Anfrage hinschicken? Wie viel kostet den dieses Ersatzteil in etwa?  Huh

Vielen Dank schon vorab für Eure Hilfe - sind noch ein paar Tage bis Kindergarten wieder losgeht  Big Grin  .

Grüße PapaCalla

PS: im Anhang ein Bild vom Zahnrad mit „Zahnfrass“ und unsere Bibi Blocksberg Sammlung  Wink


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#8
Edit: War Quatsch.... hatte ich schon gepostet
Zitieren
#9
Hallo,

ich bin zwar nicht neu im Forum, aber mangels Bandmaschine (mein Interesse gilt nur den "kleinen Tonbändern") bin ich eher stiller Mitleser. Das ist ja interessant, denn auch bei mir ist das Thema CR 485 seit kurzem wieder aktuell. Wie es anscheinend aussieht, geht wohl bei allen über kurz oder lang das besagte Zahnrad kaputt.

Meine Geschichte zu dem Gerät: Ein CR 485 war Anfang 2007 mein erstes Kassettengerät nach mehrjähriger Pause (dank des CD-R-Hypes). Damals sollte es vor allem billig sein, und ich wollte erst mal mit nur geringem finanziellen Einsatz testen, ob ich dauerhaft bei der Kassette bleiben soll oder nicht. Der 485 hatte mich dann doch endgültig überzeugt, und im Laufe der Jahre kamen und gingen einige größere Tapedecks.
Jetzt ging leider vor ein paar Monaten mein Pioneer CT-S610 kaputt, und ich verfüge nicht mehr über die finanziellen Mittel, um mir ein "neues" zu kaufen bzw. das vorhandene reparieren zu lassen (die benötigten Ersatzteile dürften wohl kaum noch zu bekommen sein). Mein Lieblingsdeck war das nicht unbedingt, aber doch extrem hilfreich, wenn ich mal eine BASF-Kassette bespielen wollte (von denen ich recht viele habe). Denn diese klingen nur bescheiden, wenn ich sie mit meinem Hauptdeck, dem Yamaha K-560, bespiele. Das hat halt seine Stärken zusammen mit japanischen Bändern. Ist kein Einmesscomputer vorhanden, eignen sich deutsche Kassettengeräte am ehesten für Echtchrom-Bänder. Und den 485 hatte ich als gutes Aufnahmegerät in Erinnerung.
So habe ich in den letzten Wochen zwei Stück davon gekauft. Das erste ist optisch leider sehr heruntergekommen, daher habe ich noch ein zweites gekauft, welches ein absolutes Schnäppchen war. Dieses ist gestern eingetroffen, nach Reinigung sieht es auch wieder aus wie neu, und vor allem überzeugte mich auch die gute Tonqualität (über die Anlage).

Aber es dauerte keine ganze Kassettenseite, da passierte es auch schon: Bandsalat! Der Übeltäter war schon schnell gefunden, bei mir sieht das Zahnrad genau so aus wie auf dem Bild.
Mit dem hier genannten Anbieter habe ich allerdings keine Erfahrung, aber bei eBay gibt es auch immer noch Zahnräder. Und zwar ist der weiter oben von Werner genannte Link immer noch gültig. Dort habe ich gestern einfach mal mein Glück versucht. Die Lieferzeit ist zwar recht lang, aber der Anbieter ist ja auch im Ausland. Preislich (11€ inkl. Versand)  war das gerade noch OK für mich, dafür war das Gerät an sich um einiges günstiger. Ich habe jetzt aber erst mal nur 1 Zahnrad bestellt. Bei dem anderen (optisch nicht mehr schönen) 485 fehlen leider auch schon ein paar Zähne, das ist mir gestern später aufgefallen, es hakt auch schon mal beim Abspielen. Ich werde dieses Gerät daher nicht mehr benutzen. Wenn das Zahnrad eintrifft, dann werde ich den schöneren der beiden 485er wieder flott machen, den anderen halte ich als Teilespender (oder gebe ihn auch als Bastler- bzw. Spendergerät weg, falls jemand Bedarf hat).
Gruß
Michael

Kassetten-Wiedereinstieg 2007 nach längerer digitaler Phase
Zitieren
#10
Hallo zusammen,
erst mal ein gutes Neues Jahr zusammen!
@Michael: schade, dass es Dir beim CR485 ähnlich ergangen ist.
Prototypen Taunus dauert vermutlich zu lange, ich werde auch wie Du bei Ebay zuschlagen.
@Spitzenwitz: danke für den Link.

Hoffe damit verrichtet das Gerät noch eine Weile seine Dienste und meine Mädels nutzen den bis zum smartphone Alter - mal sehen was zuerst eintrifft Wink

Viele Grüße!!
Zitieren
#11
(30.12.2021, 15:55)gdy_vintagefan schrieb: Jetzt ging leider vor ein paar Monaten mein Pioneer CT-S610 kaputt, und ich verfüge nicht mehr über die finanziellen Mittel, um mir ein "neues" zu kaufen bzw. das vorhandene reparieren zu lassen (die benötigten Ersatzteile dürften wohl kaum noch zu bekommen sein). Mein Lieblingsdeck war das nicht unbedingt, aber doch extrem hilfreich, wenn ich mal eine BASF-Kassette bespielen wollte (von denen ich recht viele habe). 

Hallo Michael,
was ist eigentlich bei Deinem Pioneer CT-S610 kaputt gegangen?
Gruß
Michael
Zitieren
#12
(03.01.2022, 20:43)sadomskyj schrieb:
(30.12.2021, 15:55)gdy_vintagefan schrieb: Jetzt ging leider vor ein paar Monaten mein Pioneer CT-S610 kaputt, und ich verfüge nicht mehr über die finanziellen Mittel, um mir ein "neues" zu kaufen bzw. das vorhandene reparieren zu lassen (die benötigten Ersatzteile dürften wohl kaum noch zu bekommen sein). Mein Lieblingsdeck war das nicht unbedingt, aber doch extrem hilfreich, wenn ich mal eine BASF-Kassette bespielen wollte (von denen ich recht viele habe). 

Hallo Michael,
was ist eigentlich bei Deinem Pioneer CT-S610 kaputt gegangen?
Gruß
Michael

Angefangen ist es damit, dass es nicht mehr löscht. Aufnahmen sind aber noch sehr gut, wenn das Band vorher mit einem anderen Deck gelöscht wurde. In absehbarer Zeit bekomme ich einen Ersatz-Löschkopf zugeschickt, ich hoffe mal, dass es nur daran liegt.

Leider ist dann auch noch die vordere Abdeckung der Kassettenfachklappe kaputtgegangen, hier Ersatz zu finden, ist wohl kaum möglich (da Silber). Ich wollte diese entfernen, da das Fach (Steuerung per Motor) nicht mehr richtig schließt. Dabei brach die letzte Haltenase, die andere Haltenase kam dem Vorbesitzer schon abhanden.
Gruß
Michael

Kassetten-Wiedereinstieg 2007 nach längerer digitaler Phase
Zitieren
#13
Das Zahnrad für den Grundig ist inzwischen angekommen. Der Einbau war ein etwas längerer Akt, was aber vor allem daran lag, dass ich Grobmotoriker bin und das eine oder andere kleine Teil dabei weggeflogen ist. Aber nach einigem Hin und Her funktioniert jetzt alles, mein erster Eindruck ist sehr gut. Mir sind jetzt auch keine stärkeren Laufgeräusche aufgefallen. Ich kann diesen eBay-Händler also empfehlen.

Wenn ich mal ganz viel Geld übrig haben sollte, dann kaufe ich vielleicht noch einen neuen Riemen. Leider kostet dieser momentan 20€ (mehr als der ganze Recorder gekostet hat). Aktuell ist ein uralter Originalriemen drin, die Qualität ist grenzwertig. Ich hatte drei Riemen zur Auswahl, davon zwei alte originale, der dritte war etwas zu breit und zu kurz. Zwei haben starkes Leiern verursacht oder sprangen auch schon mal ab, dieser dritte funktioniert halbwegs. Vielleicht mal minimale Gleichlaufschwankungen, manchmal hakt es auch bei der Endabschaltung. Also irgendwann kommt da ein nagelneuer Riemen drin, nur noch nicht jetzt.
Gruß
Michael

Kassetten-Wiedereinstieg 2007 nach längerer digitaler Phase
Zitieren
#14
auch mein Grundig CR 485 hatte auch Karies und ich habe das Problem mit Zahnrädern der E.-Auktion 164127913824 erfolgreich und problemlos gelöst. Sie paßten sehr gut und laufen hoffentlich noch lange.

Gruß Hans
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste