Einmessanleitung am Beispiel einer Revox A77
#51
War bei der A77 nicht was mit einem Abschirmblech?
Wenn dieses nicht montiert ist gleich vagabundierende HF.

Gruß Mani
Besonders gerne repariere ich meine Philips, Braun und TEAC Geräte Big Grin
Keine Hilfe bei fehlender Rückmeldung
Zitieren
#52
ManiBo,'index.php?page=Thread&postID=244107#post244107 schrieb:War bei der A77 nicht was mit einem Abschirmblech?
Wenn dieses nicht montiert ist gleich vagabundierende HF.

Gruß Mani
Genau. Aber das habe ich beachtet

PS:
Da du aber das mit Einstreung anspricht, normalerweise ist mei Revox in einem Alu-Transportkoffer untergebracht. Für die Einmessung muss ich es aus dem besagten Koffer herausnehmen. Es ist dann quasi nackt, bis auf das Abschirmblech. Was denkt ihr? Macht das was aus? Ist das Gerät in diesem Zustand für die Einstreung empfindlicher oder reicht das Abschirmblech über den Platinen aus?
Zitieren
#53
Da hilft vielleicht ein bischen Logik und Betrachten des Tatortes:
Kanal 1 macht es offenbar nichts aus, denn da werden 140 mV geschafft.
Sieht das Umfeld bei Kanal 2 anders aus ?
Außerdem erreichst du die Forderungen des Service Manuals, also warum über ein Defizit nachdenken, daß es demnach garnicht gibt ?

MfG Kai
Zitieren
#54
kaimex,'index.php?page=Thread&postID=244134#post244134 schrieb:Da hilft vielleicht ein bischen Logik und Betrachten des Tatortes:
Kanal 1 macht es offenbar nichts aus, denn da werden 140 mV geschafft.
Sieht das Umfeld bei Kanal 2 anders aus ?
Außerdem erreichst du die Forderungen des Service Manuals, also warum über ein Defizit nachdenken, daß es demnach garnicht gibt ?

MfG Kai
Mir gings darum, a) ob man bei dem einstellen der HF-Sperren das absolute Minimum ansteurn muss, ob es sozusagen, das Ziel dieser Übung ist und b) ob es wirklich nichts ausmacht, wenn die Differenz beider Kanäle relativ gesehen groß ausfällt, Norm hin oder her. Das mit der Einstreung kam erst jetzt auf und ist nicht so wichtig.
Zitieren
#55
Es geht eigentlich nur darum, die HF-Spannung so niedrig zu bekommen, daß sie den Aussteuerbereich der letzten Stufe des Aufnahmeverstärkers nicht zusehr einschränkt. (Die Summe von Audio-Spannung und HF-Spannung muß im linearen Aussteuerbereich des Ausgangs bleiben).
Das ist mit U<=0.3 V ausreichend geschafft.

MfG Kai
Zitieren
#56
Hallo!

Mir ist zugetragen worden, dass der Link zu meiner Anleitung nicht mehr funktioniert.

Hier mal der aktuelle Link:

Einmessanleitung mit Revox A77

Viele Grüße,

Wayne
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertrauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste