Kennt Jemand so eine Seite für Klassik?
#1
Hallo Freunde,
diese Seite wurde hier im Forum verlinkt und ich finde sie großartig www.burningtheground.net.
Allerdings würde ich mich über eine ähnlich aufgebaute Seite für klassische Musik freuen. Kennt Jemand eine?
Gruß Jürgen
Zitieren
#2
Moin, moin,

wer glaubt, dass das digitale Kopieren und Verbreiten analoger Audio-Quellen erlaubt ist, der gehe auf direktem Weg zu GEMA oder GVU und rufe "ich kopieren und steh' dazu".

Die anderen vergessen bitte nicht, dass auch der Download von Raubkopien immer noch illegal ist und strafrechtlich verfolgt werden kann. Dazu ein Hinweis: In der Regel kriegen die Ermittler die Sauger nicht, wenn anonyme Fileshare-Dienste verwendet werden. Hier verteilt der Betreiber der BtG-Seite selber und ruft auch noch zur "Spende" auf. Der Strafverfolger dankt.

Ich finde es übrigens nicht nett, hier solche Links zu posten, da damit auch der Betreiber des BMF Ärger bekommen könnte ...

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch
Zitieren
#3
Vielen Dank Matthias, für die hochinteressante Belehrung. Es ist doch schön zu wissen, daß unter uns so hochgebildete Hobbyjuristen sind.
Jürgen
Zitieren
#4
Netter Spruch. Aber es geht grad' nicht um persönliche Befindlichkeiten.

Aktive Links zu illegalen Seiten gehören NICHT ins Forum! Das ist hier kein privates Wohnzimmer. Hier kann jeder mitlesen.

Wer solche Seiten nutzt, wird selber wissen was er tut. Sollte er zumindest.
Die Verbreitung so eines Links kann zunächst einmal als eine Aufforderung zur Straftat ausgelegt werden, wenn sie nicht zumindest entsprechend kommentiert wird. Jürgen hat den Kommentar aber leider vergessen ...

Haben wir nicht grad erst kürzlich in den Nachrichten mitbekommen, dass mal wieder ein paar Seiten dicht gemacht worden sind?

Wer der Meinung ist, Regeln wären nur dann von Bedeutung, wenn sie die eigenen Interessen nicht tangieren, der möchte bitte anderswo posten und den Bestand des Forums nicht gefährden. Damit sind alle gemeint.

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch
Zitieren
#5
(30.11.2017, 10:51)Matthias M schrieb: Aktive Links zu illegalen Seiten gehören NICHT ins Forum! Das ist hier kein privates Wohnzimmer. Hier kann jeder mitlesen.

Wer solche Seiten nutzt, wird selber wissen was er tut. Sollte er zumindest.
Die Verbreitung so eines Links kann zunächst einmal als eine Aufforderung zur Straftat ausgelegt werden, wenn sie nicht zumindest entsprechend kommentiert wird. Jürgen hat den Kommentar aber leider vergessen ...

Haben wir nicht grad erst kürzlich in den Nachrichten mitbekommen, dass mal wieder ein paar Seiten dicht gemacht worden sind?

Wer der Meinung ist, Regeln wären nur dann von Bedeutung, wenn sie die eigenen Interessen nicht tangieren, der möchte bitte anderswo posten und den Bestand des Forums nicht gefährden. Damit sind alle gemeint.

Du scheinst dich ja mit diesem Thema etwas auszukennen. Inzwischen sind über drei Jahre vergangen und die Seite gibt es noch immer. Im Gegensatz zu den bekannten illegalen Seiten wird man dort aber nicht mit Werbung bombardiert und Genosse Kaspersky braucht ebenfalls nicht einzugreifen. Auch sind - mit Ausnahme der sperrigen 24bit/96kHz Versionen - alle Dateien beim Betreiber selbst gehostet und nicht bei fragwürdigen Filehostern hinterlegt. Auch die akribische Dokumentation und die Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Maxis würde man auf einer illegalen Seite vergeblich suchen. Es scheint also, als wenn diese Seite von der Musikindustrie geduldet wird, obwohl es sich nachweislich um urheberrechtlich geschütztes Material handelt. Oder gibt es eine andere Erklärung dafür?
Zitieren
#6
Mir ist das ziemlich schnurz. Ich erwerbe genug Musik käuflich. Wenn ich was suche, was total rar ist, ich aber nicht die teure Platte oder CD bestellen will, die ein Sammlerstück ist, dann lad ich’s halt irgendwo runter, wenn’s auf legalem Weg sonst nicht verfügbar ist. Ich find die Seite super, egal ob legal oder nicht und ich finds auch super, dass sie hier gepostet wurde!
Zitieren
#7
(31.03.2021, 12:29)DOSORDIE schrieb: Mir ist das ziemlich schnurz. Ich erwerbe genug Musik käuflich. Wenn ich was suche, was total rar ist, ich aber nicht die teure Platte oder CD bestellen will, die ein Sammlerstück ist, dann lad ich’s halt irgendwo runter, wenn’s auf legalem Weg sonst nicht verfügbar ist. Ich find die Seite super, egal ob legal oder nicht und ich finds auch super, dass sie hier gepostet wurde!

Genau so sehe ich das auch. Wenn ein Titel auf legalem Wege nicht zu haben ist, dann will die Musikindustrie wohl mein Geld nicht und ich habe keine andere Wahl. Und mal ganz davon ab, jeder von uns hat doch schonmal Musik für Freunde auf Bänder aufgenommen und die Bänder an Freunde verschickt, das wäre dann ja genauso illegal. Nicht immer so anstellen.
Haupt-Bandmaschinen: Teac A3300-2T (Halbspur, 38 cm/s), Uher Variocord 263 (Viertelspur)
Unterwegs: Uher Report 4200
VHS HiFi: Panasonic NV-F75
Kassette: Onkyo TA-2870
Oldtimer für besondere Anlässe: Grundig TK 8, Revox Modell 36 (A36), Revox F36, bald: Revox T26
Dazu gesellen sich noch ein paar Grundigs, 77er Revoxe und co, die alle irgendwann mal Wartung brauchen
Zitieren
#8
(29.11.2017, 19:24)Matthias M schrieb: ...
Die anderen vergessen bitte nicht, dass auch der Download von Raubkopien immer noch illegal ist und strafrechtlich verfolgt werden kann.
...

Huhuhu das ist aber verboten - das darf man nicht!
Da sieht man mal, wie eingeschüchtert unsere Gesellschaft mittlerweile ist.

Kann ist hier vermutlich das entscheidende Wort.
Du magst mit deiner Ausführung richtig liegen (ich kenne die aktuelle Gesetzeslage, bzw. Rechtsprechungen dazu nicht),
jedoch kann ich mir nicht vorstellen, daß sich jemand die Mühe macht, einen oder mehrere Downloader zu ermitteln
und strafrechtlich zu verfolgen.
Da ist doch der Verbreiter viel einfacher zu kriegen und entsprechend zu sanktionieren (Immerhin ist die Seite ganz offiziell in den USA gehostet
und er betreibt diese schon seit 2010 - eine vorherige Version wohl sogar schon seit den 90ern).
Alles in allem ist er aber nur ein sehr kleiner Fisch mit einem entsprechenden Nischenprodukt und niemand scheint Interesse daran zu haben,
ihm ans Bein zu pinkeln, sonst wäre das ja wohl schon längst geschehen.

Die Strafverfolgungsbehörden sind doch mittlerweile ein solch aufgeblasener und zäher Apparat, 
die kriegen ja nicht mal die allgegenwärtigen Clans in den Griff und da wird mal richtig Schotter umgesetzt.
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#9
Hallo zusammen und @ Jörg,

also,"die kriegen mich ja sowieso nicht" kann doch kein Argument sein. Ich meine, alle Künstler/Interpreten haben ein Recht darauf, den Lohn für ihre Arbeit (Tantiemen) zu erhalten. Das sollte uns der Musikgenuss doch wert sein.

Gruß Micha
Zitieren
#10
Naja dass die mich nicht kriegen, hab ich nicht gesagt. Wenn ich aber ne Schallplatte fürn Sammlerpreis gebraucht kaufen muss, weil es den Song nirgends auf CD oder als kostenpflichtigen Donwload gibt dann hat der Künstler da ja auch nix von.

Wenn ne neue Platte raus kommt, die mir gefällt, kaufe ich die idR auch. Gerade alte Sachen kaufe ich aber meistens gebraucht. Trotzdem sehe ich es für Ultra seltene Titel nicht ein einen Sammlerpreis von 70 oder 120 Euro hinzulegen, oftmals auch, wenn der Rest des Albums scheisse ist, oder es sich nur um ne Maxi handelt.

Zwischen Cassette kopieren und im Internet online stellen ist aber schon n großer Unterschied. Die Cassette bekommt ja nur einer, der das dann normalerweise auch nicht weiter gibt und irgendwann ist ja die Qualität auch so schlecht, dass das keiner mehr hören will (also von Tape zu Tape zu Tape usw...). Bei einem Download im Internet können sich das Lied ja Milliarden Menschen runterladen, das ist dann schon eine andere Dimension des Verlustes. Das sehe ich auch Alles ein und ich finds auch gut Künstler zu unterstützen, wobei ich mir bei so großen Nummern auch nicht sicher bin, ob die das so dolle nötig haben. Das war halt schon immer ungleich verteilt. Jetzt durch Spotify und früher durch die Plattenindustrie. Ich glaub nicht, dass ein Justin Bieber meine Tantiemen braucht, das macht dann viel mehr Sinn die Platte von irgend ner kleinen Punk Band zu kaufen, die vielleicht grad so über die Runden kommt.

Nem Grönemeyer oder ner Miley Cyrus muss ich nicht noch ne Million in den Arsch schieben.
Zitieren
#11
So wie ich den Betreiber verstehe, bietet er auf seiner Seite ausnahmslos Remixe an, die man eben nirgends mehr bekommt.
Insofern hat der Künstler sowieso nix (mehr) davon.
Mit Eintagsfliegen-Remixen aus den 80ern würdest eh du keinen Künstler sinnvoll unterstützen können.
Künstler unterstützt man am besten, indem man Konzerte besucht und dort Tonträger und/oder Merch Artikel erwirbt.
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#12
(31.03.2021, 15:18)Baruse schrieb: So wie ich den Betreiber verstehe, bietet er auf seiner Seite ausnahmslos Remixe an, die man eben nirgends mehr bekommt.

Genau so ist es. Für Fans der Maxis aus den 80ern und frühen 90ern ist diese Seite die reinste Goldgrube. Viele Maxis, die mir damals entgangen sind und bis heute nicht auf CD erschienen sind, habe ich dort gefunden. Der Begriff „Eintagsfliegen“ ist da schon etwas fehl am Platz. Mittlerweile gibt es zwar einige Compilations mit 80er Maxis, die Qualität läßt aber meist zu wünschen übrig.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste