Gesucht: aktueller Verstärker mit Monitorschaltung
#1
Hallo,

gibt's aktuell noch Verstärker mit Monitorschaltung und genügend Ein- und Ausgängen?

Aufgabe: 2x2 Stereobetrieb, Phonoeingang, Anschluss von Cassettendeck, CD Recorder, MD Spieler, Bandmaschine und IPhone etc.

Preislich idealerweise nicht mehr als 500€. Wink

Thomas
Zitieren
#2
Hallo Thomas,

ich fürchte, alle großen Hersteller (Yamaha, Pioneer, Denon, Onkyo, Marantz, NAD) haben inzwischen die Monitor-Funktion eingespart. Mit viel Glück kriegst Du vielleicht noch irgendwo einen Yamaha aus der vorherigen Generation (A-S500 oder A-S700) als Restbestand, bei denen Rec Out und Input noch getrennt schaltbar waren.

Nachtrag: TEAC hat tatsächlich noch zwei Verstärker mit Monitorfunktion, siehe hier. Amazon sagt aktuell 338,90 € für den A-R650 und 295,91 € für den A-R630.

Gruß,
Timo
Zitieren
#3
Danke, top. Wink

Passt genau. Die Frage ist, wovon ich es abhängig machen sollte, die Version mit 90W oder 120W zu nehmen?

Aktuell hängen Lautsprecher mit 60W dran, evtl aber mal Standlautsprecher. Aufpreis für rd 30W etwa 60€.

Thomas
Zitieren
#4
Hallo Thomas,

ob 90 oder 120 Watt, spielt kaum eine Rolle.

Für die doppelte Lautstärke ist eine Verzehnfachung der Leistung notwendig.

Spar dir also den Aufpreis...


Gruß Frank
Zitieren
#5
Es gibt noch ein weiteres aktuelles (oder zumindest noch neu erhältliches) Verstärker-Modell, das offenbar über eine Monitor-Funktion für zumindest einen Tape-Anschluss verfügt: Den Sherwood AX-5505 (großes Bild siehe hier, auf das Vorschaubild klicken). Und das sogar zum Kampfpreis, Idealo listet derzeit Preise ab 144,99 €.

Was das Gerät taugt, vermag ich nicht zu sagen. Die Sherwood-Geräte kamen in den 1990ern von Inkel aus Südkorea und waren nach Hörensagen qualitativ keine High-End-Überflieger, aber brauchbar. Keine Ahnung, ob das immer noch gilt.
Zitieren
#6
Sherwood war eine gute Marke, ich trauere heute noch meinem 5.1 Receiver hinterher, den ich gegen einen OnkelYo tauschte, der in keiner Hinsicht klanglich mithalten konnte. Aber wer weiß, was heute ist ?!
Zitieren
#7
(Wahrscheinlich) noch einer am anderen Ende der Preisskala: Accuphase E-270.

Ich nehme mal an, daß über den Drehknopf "Recorder" (Off - On - Play) Hinterbandkontrolle möglich ist. Das gute Stück kostet allerdings auch mit schlanken 5.000 € etwas mehr als dreißig mal so viel wie der Sherwood aus Beitrag 5,
Zitieren
#8
... und wenn's auch ein Vor- statt eines Vollverstärkers sein darf, hat auch NAD noch was: Der C-165BEE hat eine Tape-Monitor-Funktion.
Zitieren
#9
Neue Verstärker mit einer Tape-Schleife gibt es noch reichlich, mit einer Monitor-Funktion sieht es dagegen enger aus:

- Sugden A21 Signature
- Micromega IA-400
- Symphonic Line RG 2 MK 5
- Leben CS600
- T+A PA 3100 HV

Keiner davon liegt auch nur annähernd im gewünschten Preisbereich....
Gruß
Michael
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste