Bilder Eurer Tonbandgeräte / Bandmaschinen
Wie oben schon erwähnt, ist die Saba fertig und hat einen Ehrenplatz erhalten:

   

Nun ist wg. Überfüllung geschlossen ...... Cool 

Manni
meine Spielzeuge: Telefunken M 15, Philips N4520 und Pro12, Akai X330, 201, 266D, ASC 5004, Revox A76,77,78,  Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac X 10  und A4300SX, Tandberg3000x und 10 XD, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71,  Denon DP 30L, Teac TN300,  Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.
Zitieren
(02.02.2021, 20:17)Moppedmanni schrieb: Nun ist wg. Überfüllung geschlossen ...... Cool 

Manni

Da musst du anbauen oder aufstocken...

Gruß, Jan
Zitieren
Glückwunsch! [Bild: smile.png] djhoerbie

Danke! Ich habe ja nie explizit nach einer SABA geschaut. Die 600SH steht zwar auf Frank Sittingers Webseite - hat er selbst revidiert und wird von einem Kunden verkauft - bin aber erst durch "Die analogen Hitmaschinen" und die Berichte hier darauf aufmerksam geworden.
Und ich muss schon sagen, sie gefällt mir außerordentlich gut.

Grüße
Erhard

Eindrucksvoll, Manni! Es geht doch nichts über eine solche geheiligte Hobbyecke ;-) !

Grüße
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)
Zitieren
Meine Enkel habe Gefallen an meinem Hobby; wir nehmen Kindermusik auf !!

   

Manni
meine Spielzeuge: Telefunken M 15, Philips N4520 und Pro12, Akai X330, 201, 266D, ASC 5004, Revox A76,77,78,  Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac X 10  und A4300SX, Tandberg3000x und 10 XD, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71,  Denon DP 30L, Teac TN300,  Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.
Zitieren
Haha klasse! Hoffe nur, dass den beiden Plüschtieren da nicht auf Dauer schwindelig wird Big Grin
Haupt-Bandmaschinen: Teac A3300-2T (Halbspur, 38 cm/s), Uher Variocord 263 (Viertelspur)
Unterwegs: Uher Report 4200
VHS HiFi: Panasonic NV-F75
Kassette: Onkyo TA-2870
Oldtimer für besondere Anlässe: Grundig TK 8, Revox Modell 36 (A36), Revox F36, bald: Revox T26
Dazu gesellen sich noch ein paar Grundigs, 77er Revoxe und co, die alle irgendwann mal Wartung brauchen
Zitieren
Hallo!

...und schon wieder schaue ich in auf die Röhre Big Grin

Ein UHER 732 aus Erstbesitz und sehr gepflegt.
Bilder vom ungereinigten, gerade ausgepackten Gerät:

   

   

   

Es spielt und spult einwandfrei. Der Klang ist erstaunlich gut.
Interessant ist die Verwendung eines Pesens PEESENS (Drahtspirale
von der Schwungmasse zum rechten Bandteller.

BDA und Schaltplan (ungelocht!) lagen bei...

Viel zu tun gibt´s nicht. Säuberung der TK und des Gehäuses.
Den linken Rundriemen habe ich schon ersetzt.
Nicht einmal die sonst üblichen Insektenmumien finden sich
im Gehäuse...

Gruß
Wolfgang

PS.: Mitgeliefert wurden zwei textile (?) Flachbänder, die wohl
früher die Kraftübertragung bewerkstelligten.
Zitieren
(18.02.2021, 18:31)cisumgolana schrieb: "Interessant ist die Verwendung eines Pesens (Drahtspirale
von der Schwungmasse zum rechten Bandteller."
Hallo,

hier :
https://www.ebay.de/itm/PHILIPS-N-4414-4...SwUjhfIS8k

bietet jemand solche Federdrähte an. Für den Antrieb der Spulenteller stelle ich mir das unkritisch vor, als Capstan-Antrieb würde ich Schwingunsgprobleme befürchten. Wobei: ich glaube, Stellavox hat auch solche Federdrähte benutzt.


Viele Grüße
Frank
Zitieren
ein wenig eingestaubt

[Bild: 20210123_113155idjla.jpg]
Gruß Ulf
Zitieren
Meine älteste und trotzdem meist genutzte Maschine: Die Revox Modell 36 von ca 1954/1955. Diese Maschine läuft bei mir täglich mit Musik verschiedenster Genres (siehe Foto Big Grin) und wird auch aktiv in meinen Onlineradiosendungen als Sendemaschine genutzt. Bei 19 cm/s liefert sie einen fantastischen Sound und bildet problemlos Höhen bis 15 kHz aus. Ich fahre die Maschine nur auf 25 cm-Spulen, die anderen Spulengrößen nutze ich auf meinen anderen Maschinen.

Leider war sie optisch schon im hier zu sehenden Zustand mit Loch an der Vorderseite, als ich sie vor ein paar Jahren in der Schweiz gekauft habe. Ich habe sie damals mit einem Bekannten technisch komplett überholt (Kondensatoren usw) und seitdem täglich im Einsatz. Mein Glück: Als sie damals in den 50ern genutzt wurde war das extrem selten, die Köpfe sind wie neu.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Haupt-Bandmaschinen: Teac A3300-2T (Halbspur, 38 cm/s), Uher Variocord 263 (Viertelspur)
Unterwegs: Uher Report 4200
VHS HiFi: Panasonic NV-F75
Kassette: Onkyo TA-2870
Oldtimer für besondere Anlässe: Grundig TK 8, Revox Modell 36 (A36), Revox F36, bald: Revox T26
Dazu gesellen sich noch ein paar Grundigs, 77er Revoxe und co, die alle irgendwann mal Wartung brauchen
Zitieren
Schick, aber Punktabzug für den Aufkleber! Tongue
Revox A700 (2-Spur) - A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), A77 MK III (4-Spur) - B77 MK I (2-Spur) - PR99 MK I (Vollspur) - G36 MK III HS (2-Spur) - Modell (A)36 - Uher Report 4100 V - Tandberg 10X (4-Spur)
Zitieren
(19.02.2021, 00:50)q-tip schrieb: Schick, aber Punktabzug für den Aufkleber! Tongue

Der ist da aus dem Grund, dass dieses Gerät dort ein Loch(!) im Plastik hat. Wie gesagt, in dem Zustand habe ich sie leider bekommen. So wird das Loch kaschiert und es läuft ja auch öfters die entsprechende Musik darauf, dass der Aufkleber passt
Haupt-Bandmaschinen: Teac A3300-2T (Halbspur, 38 cm/s), Uher Variocord 263 (Viertelspur)
Unterwegs: Uher Report 4200
VHS HiFi: Panasonic NV-F75
Kassette: Onkyo TA-2870
Oldtimer für besondere Anlässe: Grundig TK 8, Revox Modell 36 (A36), Revox F36, bald: Revox T26
Dazu gesellen sich noch ein paar Grundigs, 77er Revoxe und co, die alle irgendwann mal Wartung brauchen
Zitieren
Hallo Frank!

Zitat: "...als Capstan-Antrieb würde ich Schwingungsprobleme befürchten..."

Da könntest Du Recht haben. Bestimmt, wenn der Pesen (FEDER)PEESEN zu locker sitzt.

Bei meinem 732 stimmt aber nur ein leises Sirren in das Leerlaufgeräusch mit ein.
Gleichlaufschwankungen habe ich beim Abspielen des ersten Probebandes (13er
Spulen) nicht hören können. Heute kommen 18er-Bänder zum Einsatz. Ich bin
gespannt.

Gruß
Wolfgang

@Gerald: Danke für die korrekte Schreibweise...
Zitieren
Ich kenne diese "Drshtrienen" unter der Bezeichnung Federpeese. Wurden bei Tesla-Geräten zum Antrieb des Bandzählwerkes benutzt. Liefen vom Kupplungsoberteil des Aufwickeltellers zur Treibscheibe des Zählers.
Die Übersetzung war so gewählt,  das bei jeder Umdrehung des Tellers der Zähler eins weiter zählte.

Gruß Gerald
Zitieren
(19.02.2021, 00:54)eudatux23 schrieb:
(19.02.2021, 00:50)q-tip schrieb: Schick, aber Punktabzug für den Aufkleber! Tongue

Der ist da aus dem Grund, dass dieses Gerät dort ein Loch(!) im Plastik hat. Wie gesagt, in dem Zustand habe ich sie leider bekommen. So wird das Loch kaschiert und es läuft ja auch öfters die entsprechende Musik darauf, dass der Aufkleber passt

Hallo [b]eudatux23![/b]

Hast Du, gegen Porto bzw. Versandkosten, Interesse hieran:

   

Gruß

PS: Evt. finden ich noch das fehlende Blech, wenn da Bedarf ist.
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!
Zitieren
   
hab auch noch so ein etwas älteres teil.
ist die G36. hab ich vor einigen jahren aus dem e-schrott gezogen.
funktioniert einwandfrei.
Zitieren
(18.02.2021, 20:56)Frank Stegmeier schrieb:
(18.02.2021, 18:31)cisumgolana schrieb: "Interessant ist die Verwendung eines Pesens (Drahtspirale
von der Schwungmasse zum rechten Bandteller."
 als Capstan-Antrieb würde ich Schwingunsgprobleme befürchten.

Feder-Peesen als Capstan-Antrieb gab es bei den frühen Philips-Modellen EL 3540, EL 3530 und EL 3510.
Schwingungsprobleme sind mir da noch keine aufgefallen.

Gruß
TSF
Zitieren
(19.02.2021, 19:09)pedi schrieb: hab auch noch so ein etwas älteres teil.
ist die G36. hab ich vor einigen jahren aus dem e-schrott gezogen.
funktioniert einwandfrei.

Aus dem E-Schrott? So ein Glück muss man mal haben, wahnsinn!

Ja, die G36 ist auch eine echt schöne Maschine, hatte auch schon eine vor mir. Irgendwann besorge ich mir auch mal eine für meine Sammlung.
Haupt-Bandmaschinen: Teac A3300-2T (Halbspur, 38 cm/s), Uher Variocord 263 (Viertelspur)
Unterwegs: Uher Report 4200
VHS HiFi: Panasonic NV-F75
Kassette: Onkyo TA-2870
Oldtimer für besondere Anlässe: Grundig TK 8, Revox Modell 36 (A36), Revox F36, bald: Revox T26
Dazu gesellen sich noch ein paar Grundigs, 77er Revoxe und co, die alle irgendwann mal Wartung brauchen
Zitieren
Hier meine kompletten Schätzchen, etwas zusammengerückt; die Presse nennt das „optische Verdichtung“. 
Fotograf und Musikredakteur waren angetan, optisch wie akustisch (DG gegen meine Sinfonischen Aufnahmen: unentschieden, Opus3 gegen meine Orgelaufnahmen: +++ für mich  Angel  )

Bin auf den Artikel gespannt! Der Fotograf konnte das bestimmt auch besser!



   

Schöne Grüße

Rainer

Unterwegs als Tonkünstler unter www.tapemusic.eu[url=www.tapemusic.eu][/url]
Zitieren
Hallo Rainer,
wirklich schönes Ensemble.. vor allem mit der A807-VU und der PR99-MK-II bin ich vollkommenen bei dir :-))
Beste Grüße, Wilhelm
Wir lösen ständig nur Probleme die wir ohne uns nicht hätten
Zitieren
Zitat:Geschrieben von timo - 25.01.2021, 22:07
(28.12.2020, 12:56)DJ-garnox schrieb: schrieb:Mein Soundsystem mit der Bandmaschine unten.

Die Frage kommt spät, aber wie bedienst Du die Bandmaschine? Ich hätte da, wenn ich überhaupt noch runterkäme, nach kürzester Zeit Kreuz.



Die Antwort kommt auch spät. Sorry

Zum Band einfädeln - Schneidersitz vor der Maschine
Ansonsten lassen sich die großflächigen Knöpfe prima mit dem dicken Zeh bedienen.

Einzig zum Aufnehmen schleppe ich sie an den PC mit der Musik und dann steht sie da, wo sonst meine Philips steht.

(Öh, wie zitiert man eigentlich richtig?)
MFG, Daniel

Ich bin Heavy-Metal!
Analog: Bandmaschinen: Teac A-2300SX, Philips N4420, JVC TD-X101 Kassettendeck, Fisher MT-6310, Sharp VZ-2500H, digital: Denon DCD-720AE
Zitieren
(26.02.2021, 21:41)cyrano de B. schrieb: Hier meine kompletten Schätzchen, etwas zusammengerückt; die Presse nennt das „optische Verdichtung“. 
Fotograf und Musikredakteur waren angetan, optisch wie akustisch (DG gegen meine Sinfonischen Aufnahmen: unentschieden, Opus3 gegen meine Orgelaufnahmen: +++ für mich  Angel  )

Bin auf den Artikel gespannt! Der Fotograf konnte das bestimmt auch besser!

Daraus ist dieser Artikel geworden, sehr Orgellastig, aber besser als nix. Cool

   

Schöne Grüße

Rainer

Unterwegs als Tonkünstler unter www.tapemusic.eu[url=www.tapemusic.eu][/url]
Zitieren
Hi,
ist seit kurzem mein NEU - Zugang. Fehlt mir nur noch eine TS 1000 von Grundig, um meine Rest Bänder zu hören und zu ordnen.
Gruß
Hermann


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
keep on rockin.
Musik hören, ist besser als zu verstehen.
Zitieren
GX-620


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Gruß Ulf
Zitieren
Schöne Maschine! Jetzt sehe ich auch zum ersten Mal die grauen Abdeckplatten, würde ich auch schwarz spritzen, wie Jan das gemacht hat.
Spult sie einwandfrei? Meine GX-255 tut sich trotz Revision immer noch ein bisschen schwer damit.

Grüße
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)
Zitieren
Hallo, an Hermann, was zeigt die Dig.anzeige oben drauf an?.
Danke
Gruß - Theo
Zitieren
Hallo Theo,

ich bin zwar nicht Hermann aber antworte mal für Hermann. Wink  Ich gehe mal davon aus das es um die bunte Anzeige auf der GX-620 geht? Es ist ein Thermometer das die Temperatur die an den Lüftungsschlitzen nach ca. einer Stunde Spielzeit anzeigt.
Gruß Ulf
Zitieren
Das Bild zum Sonntag ;-) Michael hat meine weiße RdL und die SG561 auf Vordermann gebracht, jetzt laufen sie wieder alle drei:

   

Grüße
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)
Zitieren
Hallo Ulf, natürlich, danke für die Info.
Gruß - Theo
Zitieren
Heute mal meine Revox P99 MKII mit Spulen aus dem 3D-Drucker.

[Bild: IMG-6690.jpg]
Gruß André
Zitieren
Heute frisch eingeflogen; einem Forumskollegen sei Dank :

   

eine Akai GX 266 D
meine Spielzeuge: Telefunken M 15, Philips N4520 und Pro12, Akai X330, 201, 266D, ASC 5004, Revox A76,77,78,  Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac X 10  und A4300SX, Tandberg3000x und 10 XD, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71,  Denon DP 30L, Teac TN300,  Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.
Zitieren
Hallo!

Ich habe mein frühes UHER 5000 Universal "ausgegraben"
und will es in den  nächsten Tagen wieder mal in Betrieb nehmen.

Da ist mir die opake 15er Spule wieder in den Sinn gekommen,
die ich neulich ergattern konnte. Macht sich m. E. gut auf der
dunkelgrauen Oberfläche:

   

   

Gruß
Wolfgang
Zitieren
Telectronic Modell W (Frankreich, Ende fünfziger Jahre)

   


Gruß
TSF
Zitieren
Photo 
Hallo liebe Gleichgesinnte,

nachdem ich nun doch schon ein paar Jahre Mitglied in diesem tollen Forum bin, habe ich diesen Thread erst jetzt entdeckt. Zunächst hatte ich 
16 Seiten durchstöbert, aber meine Maschine nicht entdeckt. Deshalb möchte ich Euch nun das gute Stück nicht weiter vorenthalten und 
stelle die Maschine, die bislang nur auf meinem Profilbild in klein zu sehen ist, jetzt ein:

       

Dabei handelt es sich um die TASCAM 34B aus dem Hause TEAC. Meine Maschine, die ich aus einem Nachlass habe, wurde von der Fa. Gebuhr
mit einer Infrarot-Lichtschranke modifiziert. Diese diente zur Steuerung eines Super 8 Projektors (ELMO GS 1200 PCom). Mit einem Perfo-Band,
welches in der Bandmitte eine Perforation hatte, wurde über die Lichtschranke ein Rechtecksignal erzeugt. Mit diesen Rechteckimpulsen wurde
der Projektormotor gesteuert. Damit konnte man dann den Filmton in HiFi Qualität auf dem Tonband synchron zum Film abspielen. Den Projektor
setze ich noch häufig ein. Die Impulstechnik nutze ich aber nicht. Der Aufwand ist enorm.
Diese Maschine kostete damals 1983 etwas über 5000.- DM !

Zweimal hatte ich einen technischen Dienst an der TASCAM. Beide male fehlte bei der Wiedergabe ein Kanal (jedesmal ein anderer), weil die Löt-
stelle des Steckersockels, an dem der Tonkopfstecker sitzt aufgebrochen war. Einen heißen Lötkolben an die defekte Stelle gebracht, hat alles
wieder gut gemacht.  Wink

Die Original NAB Adapter gefallen mir nicht so gut, wie die von ReVox, aber das ist Geschmackssache.

   

Übrigens gibt es zur 34 B auch ein Pendant für Kassettenliebhaber. Das TASCAM Syncaset 234.

   

Liebe Grüße,

Andreas
ReVox A 77 im Koffer; ReVox B 77 MK 2; UHER Royal de Luxe C; UHER SG 561 Royal; Philips N4418; Report 4000; Report 4400 Stereo; Report 4200 STEREO IC; Report Monitor 4200; Tascam 34 B; AKAI X201D und mehr als 30 DUAL-Plattenspieler und verschiedene Verstärker, Tuner und Kassettendecks von DUAL.
Zitieren
Guten Tag allerseits! Ich schäme mich fast schon hier so eine Frage zu stellen.... würde gerne euch das ein oder andere Schätzchen was ich so habe zeigen....aber habe keine Ahnung wie das geht. 
Ich habe derzeit nur mein Smartphone auf dem ich die Bilder habe. 
Wenn mir jemand einen Tipp geben könnte wäre ich sehr dankbar.
Meine TOP - Wickler:
Akai GX 747
Sojuz 111
Revox A 77 1/4 Spur und HS
Zitieren
Hallo Peter,

gerne gebe ich Dir ein par Tipps, wie Du dein(e) Schätzchen hier ins Forum bekommst:

Ich hatte meine Bilder auch auf dem Smartphone und habe Sie mir per Mail auf meinen PC
verschickt. Du kannst das Smartphon auch via USB an den Rechner hängen und die Bilder
dann direkt vom Handy auf den PC kopieren. Die Bilddateien sollten nicht zu groß sein, also
z.B. 200 - 300 kB pro Bild. 
Dann siehst Du unten im Antwortbildschirm: "Neues Attachement:" Daneben den Button:
"Dateien Auswählen". Über diesen Button kannst Du die Bilddateien, die Du vorhin auf dem 
Rechner abgelegt hattest auswählen. Als nächstes betätigst Du den Button ganz rechts:
"Attachement hinzufügen".
Links erscheint jetzt der Name der Datei bzw. Bild, welches Du ausgewählt hast. Auf der 
rechten Seite in der zweiten Zeile kommt der Button: "In den Beitrag einfügen". Wenn Du da
draufklickst, erscheint in deinem Antworttext in eckigen Klammern die Bezeichnung des 
Attachements.
Klickst Du unten in der Mitte den Button "Vorschau", so erscheint  Dein Antworttext und die 
eingefügten Bilder. Wenn alles passt, gehst Du mit der dem Linkspfeil oben am Bildschirm
zurück und klickst anschließend auf absenden - fertig. Du kannst natürlich auch mehrere Bilder
auswählen und nach und nach in den Beitrag einfügen.

Viel Erfolg, 

Andreas
ReVox A 77 im Koffer; ReVox B 77 MK 2; UHER Royal de Luxe C; UHER SG 561 Royal; Philips N4418; Report 4000; Report 4400 Stereo; Report 4200 STEREO IC; Report Monitor 4200; Tascam 34 B; AKAI X201D und mehr als 30 DUAL-Plattenspieler und verschiedene Verstärker, Tuner und Kassettendecks von DUAL.
Zitieren
Hallo Andreas! Vielen Dank für deine Bemühungen! 
Ich habe derzeit nur mein Smartphone... leider auch keinen Rechner.
Besteht trotzdem die Chance die Bilder hochzuladen? 

Gruss Peter
Meine TOP - Wickler:
Akai GX 747
Sojuz 111
Revox A 77 1/4 Spur und HS
Zitieren
Hallo Peter, im Prinzip genau wie am PC.
Auf dem Smartphone diese Seite öffnen, Neues Attachment: Datei auswählen, Bild aus der Bilder Galerie oder wo die Bilder auf dem Handy gespeichert sind-wählen, Attachment hinzufügen. Vielleicht noch die Größe der Bilder begrenzen, diese Option scheint es hier nicht zu geben?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Gruß Ulf
Zitieren
Hallo,
ich denke, die viel zu großen Fotodateien vom Smartphone dürften das Hauptproblem für PeterSIB sein.
Ich brauchte einige erfolglose Versuche, um zu erkennen, daß es keine Fehlbedienung war, sondern der Forumsrechner ohne eine Fehlermeldung das Hochladen nur nicht zuließ. Ich kann auf meinem Smartphone die Dateien nicht verkleinern, habe es aber mit Bilddateien der Größe 2000X1500 geschafft, diese mit dem Smartphone auf dem Forumsrechner hochzuladen.
Wenn jemand einen guten Tipp hat, wie man auf Smartphones die Bilddateien verkleinern kann, würde mich das auch sehr interessieren.
Viele Grüße
Manfred
Zitieren
mal bei den Apps nach Bilder verkleinern suchen, vielleicht ist da was brauchbares bei

https://www.chip.de/downloads/Photo-Resi...78761.html
Gruß Ulf
Zitieren
Hallo!

Anläßlich der "Ausgrabung" meiner UHER-Mini-Komponenten, habe ich
auch eine meiner kleinen ASC-Bandmaschinen hervorgekramt. Die UHER´s
waren 3/2018 & die AS5002 3/2017 unter Strom gesetzt Confused .
Höchste Zeit, daß sich das geändert hat.

Alles spielt, wie es soll. Selbst das zuerst aufgelegte AGFA PE65...

   

Gruß
Wolfgang

PS.: Der Tisch ist noch immer unverkäuflich...
Zitieren
Aus meiner Senftube diesem Thema beigesteuert...
   

Grüsse
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)
Zitieren
Hallo zusammen,

hier mal drei meiner insgesamt acht Bandmaschinen. 

   

Zusehen ist hier von links nach rechts eine Akai GX-280SS die technisch wieder top ist, leider hat das Gehäuse etliche Schrammen, eine Teac A-3340S und eine Akai GX-285D Dolby. Davor links und rechts je ein Technics 1210 MKII und in der Mitte ein Pioneer DJM-600. 
Zur Sammlung gehören außerdem noch eine Akai GX-625D, eine Schlummberger Digitec F-500, eine Revox B77 MK I, ein Uher Report Monitor 4400 und ein Magnetophon 203 de luxe von Telefunken. 

Viele Grüße
Frank
Zitieren
Sieht gut aus, wann steigt die nächste Party?
Die Fostex aus der Senftube (???) gefällt mir auch, man sieht ja selten 2-Spur-Maschinen von Fostex.

Grüße
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)
Zitieren
(10.04.2021, 19:44)cisumgolana schrieb: Hallo!

Ich habe mein frühes UHER 5000 Universal "ausgegraben"
und will es in den  nächsten Tagen wieder mal in Betrieb nehmen.

Da ist mir die opake 15er Spule wieder in den Sinn gekommen,
die ich neulich ergattern konnte. Macht sich m. E. gut auf der
dunkelgrauen Oberfläche:





Gruß
Wolfgang

Hallo Wolfgang,

ich meine das die etwas älteren 5000er mit den silbernen Blenden fast weniger "Probleme" mit Kondensatoren machen als die späteren mit den schwarzen Blenden. Die hätten zwar dann eine etwas kräftigere Endstufe drinnen aber auch häufig auslaufende Kondensatoren.

VG  Martin
Zitieren
Hallo zusammen,

über eine Gerätebezeichnung, und am liebsten auch eine klitzekleine Beschreibung zu den hochgeladenen Gerätebildern würde ich mich freuen.

Schöne Grüße
Frank
Zitieren
Hallo Martin!

Vermutlich hast Du recht mit Deiner Annahme bezgl. der 5000er Modelle.
Da mangelt es mir an den nötigen Erfahrungen, eil ich nur 2 unterschied-
liche "Silberne" habe.

Jedenfalls hat sich das o. a. 5000 auch nach dieser längereren Betriebs-
pause, ohne Mucken in Betrieb nehmen lassen. Auch während der Spiel-
dauer von >10h (in 3 Etappen) gab es keine Probleme. Nun ist es wieder
eingelagert - bis zum nächsten Mal. Aber nicht erst in 3 Jahren!

Gruß
Wolfgang
Zitieren
(18.04.2021, 13:26)Magnettonmanni schrieb: Hallo,
ich denke, die viel zu großen Fotodateien vom Smartphone dürften das Hauptproblem für PeterSIB sein.
Viele Grüße
Manfred

Wird wahrscheinlich der Grund sein . Es funzt nicht... oder ich bin zu blond.... Sad
Meine TOP - Wickler:
Akai GX 747
Sojuz 111
Revox A 77 1/4 Spur und HS
Zitieren
Dann stell mal die Auflösung der Kamera geringer ein.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Gruß Ulf
Zitieren
@PeZett: Schöne Maschine!  Ich glaube auch nicht so oft anzutreffen!? 
Und die TDK Alus passen auch sehr gut. 
Sollte jemand solche irgendwo  rumliegen haben ...hätte  ich starkes Interesse!  Cool
Meine TOP - Wickler:
Akai GX 747
Sojuz 111
Revox A 77 1/4 Spur und HS
Zitieren
(18.04.2021, 13:42)sensor schrieb: mal bei den Apps nach Bilder verkleinern suchen, vielleicht ist da was brauchbares bei

https://www.chip.de/downloads/Photo-Resi...78761.html

Hallo Ulf,

vielen Dank für den tollen Hinweis auf die Programme zum Verkleinern von Bilddateien. Da soll ich ja wohl fündig werden und brauche dann nicht mehr den Umweg über meinen Linux-Rechner. Ging auch, war aber nicht sehr elegant.

Mit dankbaren Grüßen
Manfred
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste