Plattenspieler mit Direktantrieb im Jahr 2012
SL-100C, neues Einstiegsmodell von Technics als Nachfolger des SL-1500C:

https://www.technics.com/de/produkte/pre...-100c.html

Rund 900 € sind zwar für mein Empfinden immer noch ein stolzer Preis für einen Plattenspieler, aber ansonsten liest sich die Beschreibung für mich ganz gut.
Zitieren
Die Stiftung Warentest hat im September Plattenspieler getestet:

https://www.test.de/Plattenspieler-im-Te...5274717-0/

Sieger war der Magnat MTT 990 mit Testurteil "Gut" (1,9).

Hat jemand den ganzen Test gelesen?
Zitieren
Hallo Timo,

ich habe den Test zwar nicht gelesen aber traut man den Kommentaren, ist der Test nur beschränkt aussagekräftig. Angeblich fehlen teilweise die Angaben zu den montierten TA-Systemen, sowie wesentliche Eckdaten, die man hätte messen können (bzw. müssen).

Frage an die, die den Test gelesen haben: ist die Kritik am Test berechtigt oder gäbe es hier die Möglichkeit, etwas gerade zu rücken?

Gruß
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)
Zitieren
Leider sind die mitgelieferten TA immer- zumindest nach meiner Auffassung - Beifang!
Ein AT95 o.ä. 30 EUR System ist für die Inbetriebnahme mehr als ausreichend. Wer mehr will, hat entweder schon was besseres daheim oder ordert ne ML oder Shibata- Nadel, dann klingts prima.
Bei einem 900 EUR Plattendreher würde ich als Käufer allerdings erwarten, daß zumindest ein red oder silver Ortofon installiert ist. Kosten um 100 EUR, Technics würde es wohl ein wenig günstiger einkaufen können Tongue 

LG
Mike
Zitieren
Also das was da über den Test steht grenzt an Voodoo… früher wären da nüchtern Ausschlaggebende Werte gemessen, heute wird auch bei Stiftung Warentest „von Experten Probe gehört“. Ist doch eh Alles Hanpin und am Ende 2 oder 3 immer gleiche Einsteiger Systeme montiert.

Ein Arbeitskollege hat mir mal ein altes Heft mitgebracht, wo unter Anderem Cassettendecks und Walkmans getestet wurden, das war glaub ich von 85, da waren alle Technischen Daten in einer Tabelle zum Vergleich aufgeführt und die Erklärungen dazu waren alle nachvollziehbar. Wenn die mit so nem Geschwurbel auch andere Sachen testen, dann hat die komplette Stiftung Warentest eigentlich keine Berechtigung mehr, außer im Zauberland vielleicht.
Zitieren
Ich habe den Test gelesen. Es gibt zwei Zeilen zu "Hörtest" und "Messungen" mit den bekannten Symbolen O/+/++. Konkret steht da gar nichts. Man bekommt einen Überblick, was es so gibt. Ich konnte trotzdem eine Kaufentscheidung für mich draus ableiten: Keinen davon!

Schönen Abend noch
Frank
In Rust We Trust!
Tesla B116 (A.D.), REVOX B77
Zitieren
(14.10.2021, 14:07)DOSORDIE schrieb: Ist doch eh Alles Hanpin

War der Test wirklich so Hanpin-lastig? Leider konnte ich nirgendwo eine komplette Liste der Testkandidaten finden, aber unter den Empfehlungen waren neben dem Magnat auch der neue Denon DP-400, der Sony PS-LX310BT und der Yamaha MusicCast Vinyl 500 (siehe hier). Zumindest Denon und Sony sind noch keine Hanpins, oder?

Ich hätte unter den Kandidaten für ein repräsentatives Testfeld auch noch mindestens irgendwas von Pro-Ject, Dual und Thorens erwartet.
Zitieren
Im Test (best->worst):
Magnat MTT 990, Denon dp-400; Sonoro Platinum, Technics SL-1500C, Thorens TD 102 A, Pro-Ject Debut Carbon EVO, Rega Planar 3, E.A.T. Prelude, Elac Miracord 60, Reloop Turn 3, Teac TN-40, Yamaha MusicCast Vinyl 500, Dual CS 435-1, Lenco L-38098K, Sony PS-LX310BT, Audio Technica AT-LPW50PB.
Soviel wird man ja noch schreiben dürfen, ohne abgemahnt zu werden.

LG Frank
In Rust We Trust!
Tesla B116 (A.D.), REVOX B77
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste