Tonbandforum

Normale Version: Yamaha KX 930
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Aye,
 
betreibe das hervorragende Kassettendeck Yamaha KX 930. Ist aber seit  3 Jahren nicht mehr in Betrieb. Schätze mal sie hat  eine umfangreche sich
eine umfangreiche Inspektion/Wartung verdient. Ist dieses Teil überhaupt wartungsfähig?
Gibt es noch Ersatzteile? Hat hier jemand tiefer gehende Erfahrung mit diesem Deck? Habe bislang nur positive Erfahrung mit dem Teil gemacht.

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen.

Vielen Dank!
(25.03.2022, 21:25)Socorro schrieb: [ -> ]Ist dieses Teil überhaupt wartungsfähig?
Gibt es noch Ersatzteile?

Von Yamaha selbst wirst Du wohl nach rund 30 Jahren nichts mehr kriegen. Aber die üblichen Verschleißteile wie Riemen, Andruckrolle etc. bekommt man fast immer als Nachfertigung von Drittanbietern.

Guck' doch erst mal, was zu erneuern ist, dann kann man sich detailliertere Gedanken machen.
Die Riemen nach all den Jahren zu wechseln ist nie verkehrt, bekommt man nachgefertigt online. Auch das Einmessen des Tapedecks nach dem Wechsel und zum Erreichen bestmöglicher reproduzierbarer Aufnahmen ist problemlos möglich. Die Service Anleitung findest zu z.B. auf Hifi Engine, ich kann Sie dir dort auch gerne runterladen und zukommen lassen, falls du keinen Account eröffnen möchtest. Gerade aufgrund deines Plans deine Schallplatten in bester Qualität auf Kassette aufzunehmen, würde ich dir zu den oben genannten Schritten raten. Du möchtest deine Kassetten vielleicht in Zukunft auch auf anderen Geräten hören, da macht dir ein falsch ausgerichteter Aufnahmekopf schonmal einen Strich durch die Rechnung. Dennoch benötigt man für eine Komplettüberholung einiges an Material und Erfahrung bzw. Zeit. Daher könnte dir diesbezüglich eine Fachwerkstatt oder ein Forenmitglied helfen, je nachdem wieviel du selbst machen möchtest. Das fängt schon bei den Messkassetten an (um die 50€ bei Ebay)...